Bildung und Gesundheit
Projektbeispiel:
EU-Förderprogramm zur gesunden Ernährung

Zubereitung des Schulobstes
Schulobst- und gemüseprogramm NRWSeit dem 17.09.13 sind wir teil des EU-Förderprogrammes „Schulobst- und gemüseprogramm NRW“ und bekommen drei Mal in der Woche - dienstags, mittwochs und donnerstags - frisches Obst und Gemüse aus der Region - kostenlos und das ganze Schuljahr hindurch. Das leckere Grünzeug wird von freiwilligen Helferinnen und Helfern vorbereitet, gewaschen und geschnitten. In der Frühstückszeit wird es dann den Kindern als Ergänzung ihres Pausenbrotes angeboten. Das Schulobst- und gemüseprogramm NRW leistet einen wichtigen Beitrag für eine ausgewogene und gesunde Ernährung der Kinder und vermittelt Kenntnise der verschiedenen Obstarten durch saisonal unterschiedliches Angebot. Unseren Schülerinnen und Schülern wird damit der Zugang zu ausgewogener Ernährung erleichtert.
Wir danken für die Unterstützung durch die freiwilligen Helferinnen beim Zubereiten!
Projektbeispiel:
Die Aktion "Gesundes Kochen mit Kindern"

Gesundes Kochen
Die Aktion „Gesundes Kochen mit Kindern“ ist ein Beitrag zur Erziehung zu nachhaltigem Gesundheitsverhalten und richtiger Ernährung an unserer Schule. Mit der Unterstützung des Lions-Clubs Wattenscheid konnte nun eine Kochaktion umgesetzt werden, die einigen Kindern konkrete Anleitung zur Herstellung von gesunden, leckeren und einfachen Gerichten bot. So ermöglichten die Mitglieder spannende Nachmittagsstunden rund um gesundes Essen! Herzlichen Dank dafür! Wir hoffen, dass sich diese schöne Veranstaltung auch für weitere Kinder bald umsetzen lässt.
Bilder und Bericht von der Veranstaltung
Bewegte Pause
In der PauseIn den Hofpausen haben die Kinder im Rahmen der Bewegten Pause die Möglichkeit verschiedene Spielgeräte (Seile, Bälle, Wurfspiele usw.) auszuleihen. Jedes Kind erhält dafür einmalig einen Ausleihausweis für die Spielgeräte.
 
Bei Verlust dieses Ausweises kann für 50 Cent ein neuer Ausweis bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer beantragt werden.
 
"Fair und fit - macht alle mit"!
"In den Mauern von gestern die Kinder von heute in die Zukunft führen"
Umweltfragen erörtern, Problemlösungen finden, Umweltbewusstsein fördern -
ein Anliegen der Gertrudisgrundschule in Bochum-Wattenscheid.
Fair und fit sein verstehen wir im Sinne einer ganzheitlichen Erziehung als umfassende Aufgabe im Hinblick auf den Umgang mit Menschen und der Umwelt. Dabei verstehen wir Lehrkräfte uns als Vorbild und Mittler. Zu den höchsten Werten einer Gesellschaft zählt das Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem Leben. In einer globalisierten Welt müssen alle Menschen zunehmend sensibilisiert werden für die Grundbedingungen des Lebens. Unsere Erde als Lebensraum zu erhalten, zu schützen und zu schonen zählt daher zu den vordringlichsten Aufgaben in der Erziehung.
 
Unsere Gesundheitswoche Anfang 2015 Wir als Grundschule verstehen uns als Lebens- und Erfahrungsraum, der für die Kinder neben dem Elternhaus ein zentraler Ort des Denkens und Handelns ist und somit einen Grundstein für ihre weitere persönliche Entwicklung und Lebensweise legt.
In ihrem Prozess vielseitige soziale, kulturelle und emotionale Erfahrungen zu sammeln sowie grundlegende Fähigkeiten, Kenntnisse und Fertigkeiten in Inhalt und Form innerhalb ihrer individuellen Möglichkeiten zu erlangen, begleiten wir sie und bieten ihnen eine bessere Orientierung in ihrem weiteren Leben.
Zentrale Themen wie Energie und Umwelt werden in bezug auf die Lebenswirklichkeit der Kinder behandelt, sodass sie deren Notwendigkeit begreifen und aktiv umsetzen.
Aufgabenschwerpunkte sind "Natürliche und gestaltete Umwelt", "Versorgung und Entsorgung", "Luft, Wasser und Wärme" etc.Unsere Gesundheitswoche Anfang 2015 Ein besonderes Anliegen unserer Schule besteht darin die Kinder zu mündigen und verantwortungs-bewussten Menschen zu erziehen, die einen Teil dessen, was sie in der Schule erfahren und erleben, mit in ihren Alltag und in ihre zum Teil schwierigen familiären Situationen nehmen und so den Auftrag der Schule mit in ihr Leben und das ihrer Familien hinaustragen.
So wird an unserer Schule beispielsweise ein Projekt zum Thema Umweltschutz durchgeführt, das alle Jahrgänge anspricht und verschiedene Schwerpunkte mit den Schülerinnen und Schülern erarbeitet.
Unsere Gesundheitswoche Anfang 2015
Unsere Gesundheitswoche Anfang 2015Hierbei handelt es sich um Probleme des Umweltschutzes, für die die Kinder sensibilisiert werden. Mit dem so erlernten Verantwortungs-bewusstsein für ihre Umwelt tragen die Kinder ihr Wissen in ihre Familien und können ihre eigene häusliche Umgebung positiv beeinflussen. Dadurch werden die durch alle Lehrerinnen und Lehrer vorgelebten energiesparenden Verhaltensweisen mit den Kindern geübt und gefestigt und der Sinn ihres Tuns sowie deren Folgen werden ihnen transparent gemacht, wodurch ihr umweltbewusstes Handeln automatisiert wird. Unsere Gesundheitswoche Anfang 2015(z.B. Licht aus beim Verlassen des Raumes, PC herunterfahren, Stoßlüften, im Winter Türen und Fenster geschlossen halten, etc.). Um diesen positiv angebahnten Verhaltensänderungen gerecht zu werden, sollte die bauliche Substanz unseres Gebäudes uns als gutes Beispiel in diesem wichtigen Anliegen unterstützen.

 
(Die Bilder im Text entstanden während
unserer Gesundheitswoche 2015.)
http://www.rc-webdesign-und-internet.de