Bildung und Gesundheit

NEWS-ARCHIV

 
Ferienprogramm der OGS
Ferienprogramm der OGS
Wie an allen Bochumer Grundschulen findet im Rahmen des Offenen Ganztagsangebotes auch an der Gertrudisschule eine dreiwöchige Ferienbetreuung statt.
In diesem Jahr hat das AWO-Betreuungsteam rund um den Teamleiter Christian Töpfer ein besonderes Ferienprogramm gestaltet, das den Schulschwerpunkt der ganzheitlichen und nachhaltigen Gesundheitsförderung so kreativ und vielfältig umsetzt, dass alle Kinder eine abwechslungsreiche „Erlebnis- und Erholungsreise ohne Koffer“ mit vielen Aktivitäten erleben werden.
In der ersten Woche erleben die Kinder rund um die Gertrudisschule und im Stadtteil „Natur und mehr“. Neben einem Besuch der Himmelsleiter und des Stadtgartens stehen verschiedene naturnahe, das Umweltbewusstsein fördernde Angebote auf dem Programm. So wird u.a. gegärtnert, gekocht, gebatikt und gebaut.
Die zweite Woche steht ganz im Zeichen des Sports. Das Team der „Neuen Helden“ freut sich mit „Fun Sport For You !“ auf unsere Kids, die im Rahmen dieses zentral von der AWO Ruhr-Mitte gestalteten Ferienprogrammelements verschiedene Sportarten, wie Fußball, Hockey, Handball, Basketball oder Rope Skipping anbieten und zum Mitmachen aktivieren.
Kreativ geht es schließlich in die dritte Woche, wenn die Kinder im Rahmen vieler verschiedener Aktivitäten Kunst und Kultur im praktischen Tun erleben.
So hat Langeweile in diesen Ferien ganz sicher keine Chance !
 
Ansprechpartner:
Tanja Knopp / Schulleiterin
Christian Töpfer / Teamleiter Schulbetreuung
 
Schwimmkurse in den Sommerferien
Bochum kann schwimmen!
 
Singpong-Event im Lohrheidestadion
Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019 Singpong-Event 2019
Sing Pong, ein besonderes Event, dass sich aus Singen, Tanzen und Tischtennis zusammensetzt, bringt uns kurz vor den Ferien noch einmal auf Hochtouren.
Im Lohrheidestadion trafen sich am ersten Donnerstag im Juli ungefähr 600 Schülerinnen und Schüler aus sieben Bochumer Grundschulen und summten, sangen und pingpongten sich durch das anderthalb stündige Programm. Die Kinder der Klassenstufen 3 bis 6 trainieren teilweise schon eine Weile daraufhin und fegten an den Tischen locker den Ball von links nach rechts und vergnügten sich dabei großartig. über 100 Kinder der Gertrudisschule nahmen an diesem Event teil. Gemeinsam mit anderen Schülerinnen und Schülern und Schulchören sangen sie zunächst gemeinsam auf der Tribüne. Danach ging es an die über 50 Tischtennisplatten unter anderem zum Tischtennis-Rundlauf. Weitere Highlights waren das Vorspiel von zwei richtig beeindruckenden Tischtennisprofis und der Auftritt von Sophie Keßler, die vor zwei Jahren The Voice Kids rockte. Eine Gelegenheit für viele Mädchen, schnell noch um ein gemeinsames Selfie zu bitten…
 
Ausflug in den botanischen Garten
Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten Ausflug in den Botanischen Garten
An der Ruhr-Universität-Bochum gibt es einen botanischen Garten mit tausenden von Pflanzen aus allen Ländern dieser Erde. Die Klaße 2a besuchte im Juni diese besondere Anlage, zu der auch ein chinesischer Garten gehört. Zunächst wurden die Schülerinnen und Schüler durch die Gewächshäuser geführt und auf die Eigenheiten einiger besonderer Pflanzen aufmerksam gemacht. Auch auf den chinesischen Garten mit den eindrucksvoll geschwungenen Dächern und komplizierten Wasseranlagen haben wir einen Blick geworfen.
Zwischendurch konnten wir uns im Schatten der Bäume auf dem Rasen niederlassen und ausgiebig picknicken. Die Bäume waren so dick, dass man sie nur mit mehreren Kindern umfassen konnte. Ganz schon eindrucksvoll!
 
Auf Kurs mit unserem Logbuch
Logbuch der Gertrudisschule
Das Logbuch eines Schiffes macht den Kurs nachvollziehbar und strukturiert die Abläufe an Bord - passend zu diesem Bild soll der neue Schulplaner, "Logbuch" genannt, unseren Viertklässlern helfen ihren Alltag selbstständig zu meistern: Neben den Schulregeln und wichtigen Kontaktdaten findet sich für jeden Schultag genug Platz, um die Hausaufgaben und vielleicht auftretende Fragen zu notieren. Außerdem gibt es einen Abschnitt in dem die Lehrer und Eltern gezielt miteinander kommunizieren können, z.B. bei schriftlichen Entschuldigungen für krankheitsbedingtes Fehlen.
 
Ein großer Pluspunkt unseres neuen Logbuches ist, dass er auch in den weiterführenden Schulen genutzt wird. Die gelbe Mappe, die uns bisher immer treue Dienste bei der Kommunikation zwischen Schülern, Lehrern und Eltern geleistet hat, wird nun um diese neue Kommunikationsform ergänzt. Das Logbuch verfolgt auch das Ziel, Schülerinnen und Schüler einen höheren Grad an Selbstverantwortlichkeit für ihre Lernorganisation zuzugestehen, damit sie optimal auf die weiterführenden Schulen vorbereitet sind.
 
Malwettbewerb "Wenn ich groß bin..."
Malwettbewerb "Wenn ich groß bin..."m Malwettbewerb "Wenn ich groß bin..."m Malwettbewerb "Wenn ich groß bin..."m Malwettbewerb "Wenn ich groß bin..."m
Wir haben an einem Malwettbewerb der Firma Staedler teilgenommen, in dem Schülerinnen und Schüler unter dem Motto "Wenn ich groß bin..." ihre Zukunftsträume malen konnten. Wir sind sehr stolz auf unsere Bildern, die von realistisch bis träumerisch die ganze Bandbreite aufweisen. Alle sind aber in jedem Fall einen zweiten Blick wert, denn es zeigen sich liebevolle Details und versteckte Botschaften oft erst auf den zweiten Blick. In diesem Sinne sind alle Maler*innen jetzt schon Gewinner!
 
Auf "SchulKulTour"
Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur Schulkultur
Unser jahrgangs- und lehrplanorientiertes Fahrtenprogramm, die "Bochumer SchulKulTour" möchten den Schülerinnen und Schülern außerschulische Lernorte in Bochum und Umgebung nahe bringen. So ein Vorhaben erfordert nicht nur gute Planung, sondern benötigt auch einen Sponsor, der für die Unkosten, die bei der Fahrt entstehen aufkommt. Umso mehr freuen wir uns das der Rotary Club Bochum-Rechen durch seine Spende uns unterstützt und ermöglicht dieses vielversprechende Projekt weiterzuführen.
 
Für ein großes Dankeschön haben wir uns am Montag zwischen den alten Bäumen des Botanischen Garten Bochums getroffen und die 90 Zweitklässler, die mit gefahren waren, staunten nicht schlecht über den Artenreichtum und die ungewöhnlichen Pflanzen, die sich ihnen zu Bestaunen boten. Dank der guten Kontakte der Bochumer Rotarier erklärten sich sogar Prof. Dr. Thomas Stützel, Direktor des Botanischen Gartens, und Dr. Wolfgang Stuppy, wissenschaftliche Leiter, bereit unsere 90 Zweitklässler persönlich zu empfangen. So viel geballtes Wissen hinterließ viel Eindruck!
 
Vielen Dank auf diesem Wege noch einmal allen, die diesen wunderbaren Ausflug ermöglicht haben!
 
Ein aufregendes Erlebnis mit Musik
Jeki-Konzert im Musikforum Bochum
Ende Juni nahmen unsere jungen Musikerinnen des Ensemble Kunterbunt am Jahreskonzert unter dem Motto "Kunterbunt musiziert" der Musikschule Bochum teil. Im neuen Musikforum mit der schönen Lobby kam schnell echtes Konzert-Feeling auf. Gemeinsam mit anderen Grundschulen Bochums nahmen die Jeki-Schülerinnen und -Schüler auf der großen Bühne Platz. Die Stücke "Atte Katte Nuwa", "Chinarock" und "Mäuseparty" wurden von Gertrudisschulkindern gemeinsam mit Zweitklässlern der Friederikaschule, der Köllerholzschule und der Matthias-Claudius-Schule unter der Leitung von Julia Volk aufgeführt. Wir haben es genossen!
 
 
Mehr Zeitung für unsere Kinder
Zeus PatenschaftZeitungen öffnen den Blick auf die Welt für das, was vor der Haustür passiert sowie für Geschehnisse jenseits des eigenen Erfahrungsbereiches. Daher ist es immens wichtig, dass die Kinder früh mit diesem wichtigen Instrument der Demokratie, der „Vierten Gewalt“, in Kontakt kommen und sich ein erstes Bild ihrer Umwelt machen.
 
Unseren Zugang zur Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) verlängerte das Tanzstudio Gretzki für weitere 12 Monate. Wir bedanken uns herzlich für die großzügige Verlängerung und freuen uns mit den Schülerinnen und Schülern auch weiterhin die Zeitung - und die Welt dahinter! - zu entdecken.
 
Klasse! Wir singen!
Liederfest Liederfest Liederfest Liederfest Liederfest Liederfest
Am Samstag, dem 15. Juni 2019, nahmen die Klasse 2c, 3c und 3d am großen Liederfest "Klasse! Wir singen!" teil.
Nachdem im Musikunterricht über mehrere Wochen hinweg viele Lieder für den großen Auftritt eingeübt wurden, konnten die Kinder ihr Können dann in der Westfalenhalle mit ca. 5000 weiteren Sängerinnen und Sängern unter Beweis stellen.
Für die Kinder war dieses Ereignis eine faszinierende Erfahrung, die sie so schnell nicht vergessen werden.
 
100 Jahre AWO
Jubiläumsfeier 100 Jahre AWO Jubiläumsfeier 100 Jahre AWO Jubiläumsfeier 100 Jahre AWO Jubiläumsfeier 100 Jahre AWO Jubiläumsfeier 100 Jahre AWO Jubiläumsfeier 100 Jahre AWO
100 Jahre ist nun eine wirklich gute Idee mit weitreichenden und lobenswerten Folgen für viele Menschen geworden. Im Jahr 1919 wurde die Arbeiterwohlfahrt gegründet um Menschen, die Hilfe benötigen, ohne konfessionelle, staatliche oder politische Institutionen in Anspruch zu nehmen, helfen zu können. Inzwischen ist die AWO gerade bei uns im Ruhrgebiet aus unserem sozialen Netz gar nicht mehr weg zu denken. Auch die Betreuung des Offenen Ganztags unserer Schule wird von der AWO unterhalten.
Wir freuen uns und feiern gerne mit beim großen Jubiläumsfest in der Bochumer Innenstadt.
Zuckerfest für alle!
Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest Zuckerfest
Das Ende des islamischen Fastenmonats Ramadan wird traditionell mit dem Zuckerfest gefeiert. Auf Initiative der Eltern des Elterncafé, der Sprachlerngruppe und der Tanzgruppe ist zusammen mit Mitgliedern des Schulteams ein interkultureller Abschluss des Zuckerfests gestaltet worden. Die bunten Plakate in verschiedenen Sprachen luden alle zum Mitmachen und Feiern ein, bevor es dann in das christliche lange Pfingstwochenende ging. Viele liebe Mamas und Papas hatten traditionelle süße und gesunde Leckereien für einen gemeinsamen Brunch mit Musik und Tanz mitgebracht. Fröhlich feierten Kinder, Eltern und Kolleg/inn/en zusammen!
 
Stadtfest WAT 602
WAT 602 im Juni 2016
 
Mit dem Kuscheltier in die Teddyklinik
Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen
Im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen öffnete das DRK Wattenscheid bei uns die Türen ihrer Teddyklinik. „Mein Pikachu hat Bauchschmerzen“, „Meinem Hasi fehlt ein Ohr“ oder „Meine Lotti hat sich das Bein gebrochen“ - die sorgenvollen Blicke der Kinder, die ihre verletzten oder kranken Kuscheltiere mitbrachten, sprachen Bände über die Wichtigkeit des Themas. Zuerst wurden die flauschigen Freunde mit einem Gesundheitspass versorgt, dann werde im Wartezimmer kurz gewartet. nach dem Aufrufen durften die Kinder dann zum Teil auch selbst bei der Untersuchung helfen: Reflexe testen, Fiebermessen und Abhören standen auf dem Programm. Ein Highlight war auch das Röntgenbild, das von den Kuscheltiere angefertigt wurde. Zum Schluss durften die Kinder mit dem geheilten Teddy unter dem Arm noch in die Apotheke gehen und das Rezept einlösen. So tolle Sachen wie „Kuscheleinheiten“ und „Geschichten (vor-)lesen“ waren auf den Rezepten zu lesen, aber auch ganz handfeste Dinge wie „mehr Schlafen“ oder „gesundes Essen“ waren darauf zu finden.
 
Ein riesiges Dankeschön an die Ehrenamtlichen des DRK Wattenscheid mit Unterstützung ihrer Kollegen vom DRK Lüdenscheid! Es war großartig zu sehen wie diese Übungssituation angenommen wurde. Sowohl die Kinder als auch die Erwachsenen haben viel Scheu vor dieser potentiellen Stresssituation verloren und viel Neues über den jeweils anderen gelernt!
 
Speisen im Gourmet-Tempel
Umgestaltung des Essensraums der OGS Betreuung Umgestaltung des Essensraums der OGS Betreuung Umgestaltung des Essensraums der OGS Betreuung Umgestaltung des Essensraums der OGS Betreuung
Auf Wunsch unserer Betreuungskinder haben wir jetzt einen Gourmet-Tempel in der Gertrudisschule. Herzlichen Dank an unsere Deko-Feen Ela Evrard und Jessica Vogt für die liebevolle und wunderschöne neue Gestaltung unseres Speiseraums. Ihr seid einfach Spitze!!!
 
Helm auf, in die Pedale getreten und los geht’s!
Radfahrtraining 2019 Radfahrtraining 2019 Radfahrtraining 2019 Radfahrtraining 2019 Radfahrtraining 2019
Die Schülerinnen und Schüler des 3.Jahrgangs haben auf dem Schulhof der Grundschule Leithe unter Aufsicht der Verkehrswacht Erfahrungen beim Radfahrtraining gesammelt. Da die Polizei nicht mehr über die notwendigen Ressourcen verfügt, übernimmt sie in Bochum nur noch die Verkehrserziehung für den 4. Jahrgang. Glücklicherweise engagiert sich die Verkehrswacht für die Kinder der dritten Klassen und ermöglicht ihnen ein tolles Training auf dem freundlicherweise zur Verfügung gestellten Schulhof in der Schulstraße!
Vielen Dank für die Zeit und das Engagement, dass dieser wichtigen Sache entgegengebracht wird! Wir freuen uns über dieses Projekt und wünschen allen Kindern eine gute und sichere Fahrt!s
 
Auf ging's zur Burg Altona
Klassenfahrt zur Burg Altona Klassenfahrt zur Burg Altona Klassenfahrt zur Burg Altona
Die Klasse 4a hat ihre Klassenfahrt auf einer echten Burg verbracht! Eine Woche lang durften die Schülerinnen und Schüler auf den Spuren der Ritter und Burgleute wandeln. Bei diesem Abenteuer begleitet haben sie die beiden Burgexperten Yazgül Knopp und Bastian Wiebusch. Und natürlich ist so manch einer bei den für Ritter üblichen Ausbildungsweg etwas aus der Puste geraten: an den sieben Stationen, die sich an sieben Rittertugenden orientieren, können die Kinder als Knappen und Knappinnen ihr Können unter Beweis stellen. Die Ritteranwärter legen Rüstungsteile an, führen ein Schwert und schießen mit der Armbrust. Aber nicht nur sportliches Können ist gefragt, denn wer ein wahrer Ritter oder eine Ritterin sein will, weiß sich auch bei Tisch und in Gesellschaft gut zu benehmen. Den krönenden Abschluss bildete der Ritterschlag in der alten Kapelle.
 
Vor Ort
Artikel zur Gertrudisschule in der Zeitschrift Vor Ort
 
Der Spielenachmittag für die ganze Familie
Spiel mit! im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen
Am 19.05.19 hat der große „Spiel mit“-Spielenachmittag stattgefunden und wir waren dabei. Wir beteiligten uns im Rahmen des Kooperationsprojekts „ein Klassenzimmer für alle“ an diesem bunten Spielenachmittag, der durch die Lieselotte Rauner-Schule organisiert wurde. Alle konnten sich vier Stunden lang durch die verschiedenen Angebote knobeln, schlängeln und spielen. Vom Chaos-Spiel zum Ballspiel und vom Mitmachzirkus zum Improtheater - für alle Sinne und Vorlieben war etwas zu finden! Wir danken der Lieselotte Rauner-Schule für die gute Organisation und den schönen Aufbau und freuen uns schon auf die nächste Zusammenarbeit.
 
Unsere Gesundheitswoche!
Bericht der WAZ zur Gesundheitswoche vom 10. April 2019
„Fröhlich, fair und fit - wir machen alle mit!“ - getreu unseres Mottos haben wir in der Schulwoche vor den Osterferien den Auftakt für die Wattenscheider Gesundheitswochen gegeben. Schon im sechsten Jahr präsentierten wir eine Woche für alle Schülerinnen und Schüler ein ganzheitliches Angebot, das nicht nur mit vielen sportlichen Aktivitäten glänzte, wie Tanzen und Bewegungsspielen, sondern auch Angebote zur gesunden Ernährung, Entspannung, gewaltfreiem Lernen und Erster Hilfe bot. Die Resonanz war groß - und gut! - und wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Aktion sowohl eine Stärkung unserer Schulgemeinschaft, als auch eine Stärkung des Gemeinschaftsgefühls der Wattenscheider ist! Bis nächstes Jahr! Es freut sich schon die Schulgemeinschaft und das Orga-Team!
 
Auf zur Teddyklinik!
Teddyklinik im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen
Wenn Teddys alt und heiß geliebt werden, gibt es schon mal das eine oder andere halb abgerissene Ohr oder eine aufgeplatzte Seitennaht. Da kann die Teddyklinik helfen. Einfach vorbei kommen!
 
Gemeinsam kochen und essen
Topfgucker-AG im Rahmen der Wattenscheider Gesundheitswochen
"Gemeinsam gestalten und kochen wir ein ganzes Menü aus leckeren und gesunden Zutaten." Das hört sich doch gut an! Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen haben im Rahmen der Gesundheitswochen in Wattenscheid die Gelegenheit, an einem von vier Terminen teil zu nehmen und gemeinsam mit anderen Kindern etwas Gutes selbst zu kochen.
 
Weitere Termin, zu denen Sie Ihre Kinder der 3. und 4. Jahrgangsstufe gerne anmelden können, sind der 16. Mai sowie der 23. Mai, jeweils von 16.00 - 19.00 Uhr. Die AG findet in der Lieselotte Rauner Schule, Voedestraße 46, 44866 Bochum, statt.
 
Mehr Informationen und den Anmeldekontakt finden Sie unter www.wat-bewegen.de/project/gemeinsam-schmeckts-am-besten-2/
 
Vielen Dank an die Zeitungspaten!
Zeus an der Gertrudisschule
Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Paten des Zeus-Projektes bedanken! Ihr habt uns ein Jahr lang eine tägliche Ausgabe der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (WAZ) geschenkt und wir - besonders die Schülerinnen und Schüler lernen viel und gerne durch die tägliche Möglichkeit des Zeitungslesen.
Ihr, liebe Paten, wisst, dass Lesekompetenz und Sprachverstehen am leichtesten entstehen, wenn man sie im Kontext üben kann, unabhängig davon, ob es um die letzten Spielergebnisse des Lieblingsvereins oder um den Start der Freibadsaison geht. Besonders wichtig auch: Demokratieverständnis und soziale Teilhabe entwickeln sich zu einem wesentlichen Teil dadurch, dass man sich mit den Ereignissen und Diskussionen vor Ort auseinandersetzt. Daher wollen wir uns hier noch einmal laut und deutlich bei Euch bedanken! Ihr habt uns mit Eurem Beitrag sehr unterstützt, weit über den finanziellen Wert hinaus!
Papier schöpfen mit Frau Talia an der Gertrudisschule Papier schöpfen mit Frau Talia an der Gertrudisschule Papier schöpfen mit Frau  Talia an der Gertrudisschule Papier schöpfen mit Frau Talia an der Gertrudisschule
P.S. Wir haben übrigens die alten Ausgaben, die bei täglicher Erscheinung der neuen Ausgabe sich ja schnell ansammeln, für ein Nachhaltigkeitsprojekt genutzt. Frau Talia hat mit einigen Schülerinnen und Schülern daraus eine „Wertschöpfungskette“ im wahrsten Wortsinn gemacht, in dem sie mit den Kindern Papier geschöpft hat. So konnten wir nicht nur von den Zusammenhängen aus der Region erfahren, sondern hatten auch gleich einen lohnenswerten Anknüpfungspunkt zu Recycling und Nachhaltigkeit.
 
Westfalen YoungStars 2019 im Turnen
Teilnahme der Gertrudisschule an den Westfalen YoungStars 2019 Teilnahme der Gertrudisschule an den Westfalen YoungStars 2019 Teilnahme der Gertrudisschule an den Westfalen YoungStars 2019
Wir haben an der überregionalen Turnveranstaltung der Westfalen YoungStars teilgenommen. Mit dabei waren für uns 12 Jungen und Mädchen unserer Schule. Wir haben dabei einen guten vierten Platz errungen und freuen uns sehr mit und über unsere Sportler! Ihr habt das toll gemacht!
 
Life Kinetik
Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule Life Kinetik Kurs mit Britt Ulrich an der Gertrudisschule
Im Rahmen der Gesundheitswochen in Wattenscheid haben bei uns an der Schule zwei Kurse - einer für die Großen und einer für die Kleinen in LifeKinetik unter Leitung von Frau Britt Ulrich stattgefunden. Aber LifeKinetik - was ist das?, haben sich bestimmt auch einige aus dem Schulteam gefragt, bevor sie an dem Kurs teilgenommen haben. Bei diese neue Trainingsprogramm werden Bewegungen mit Hirnarealen verknüpft. Dabei muss man ganz schön aufpassen, dass man nicht durcheinander kommt, aber es lohnt sich, denn im Endeffekt steigert es die Kreativität, die Fähigkeit Dinge gleichzeitig zu bearbeiten und stärkt dadurch auch das Selbstvertrauen. Dabei sind die Übungen auf den ersten Blick nicht schwer, haben es aber in sich, weil man sich gut konzentrieren muss, ob nun die rechte Hand zuerst den kleinen Ball nach oben wirft, oder ob nun die linke Hand dran ist…
 
Die Gertrudisschule ist Vorbild multikulturellen Miteinanders
Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation Besuch einer japanischen Delegation
An unserer Gertrudisschule ist Integration und Inklusive gelebter Alltag. Mitte März kam nun zum 3. Mal eine Delegation aus Japan unter der Leitung von Frau Okochi, Professorin an der Mie Universtität, mit ausgewählten Student*innen um sich einen Einblick in die multikulturelle Arbeit an unserer Schule zu verschaffen. Begleitet wurde die Delegation von Frau Papp-Derzsi, Mitarbeiterin der Landeskoordinierungsstelle der Kommunalen Integrationszentren bei der Bezirksregierung Arnsberg.
Schulrat Gerhard Blaschke kam ebenfalls zu diesem Anlass in unsere Schule um die Gäste zu begrüßen.
Im Laufe des Vormittags hatten die Gäste Gelegenheit, erste Einblicke in den Unterricht zu bekommen, die Abläufe in der Schule kennen zu lernen und sich mit verschiedenen Konzepten und Projekten auseinander zu setzen. Es folgten Unterrichtshospitationen und ein gemeinsamer Austausch über die gewonnenen Eindrücke.
Mit vielen Eindrücken und Trudis Bruder Trudo im Gepäck verabschiedeten sich unsere Gäste am Nachmittag mit dem Versprechen, im nächsten Jahr wieder zu kommen.
 
Herzlich Willkommen!
Neue Sozialarbeiterin in der Gertrudisschule
Wir freuen uns über Verstärkung in der Schulsozialarbeit durch Frau Christin Steiniger, städtische Schulsozialarbeiterin des Jugendamtes. Ab dem 8. April 2019 wird von mit voller Stelle an der Gertrudisschule eingesetzt.
Es freuen sich (von links nach rechts): Frau Ceranski (Schulsozialarbeitern des Landes NRW an der Gertrudisschule), Frau Steiniger, Schulleiterin Frau Knopp und Jürgen Wolf (Jugendamts-Teamleiter der Schulsozialarbeiter)
 
Entführt in fremde Welten
Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht Guckkasten im Kunstunterricht
Dank des Kunstprojektes der 4b gibt es in zu Guckkästen umgebastelten Schukartons wunderbare Welten zu bestaunen. Wilde Dschungel, Unterwasserwelten und sogar der Weltraum wurden mit zahlreichen Materialien in den Kästen arrangiert und rücken winzige, liebevoll gestaltete Details der jeweiligen Miniaturwelt in den Blickpunkt.
Die fertige Kästen konnten anschließend von allen Kindern bei einem „Museumsgang“ bewundert werden.
 
Entspannung kann man üben!
Entspannungsübungen in der Gertrudisschule
In den zweiten großen Pausen haben wir an der Gertrudisschule nun dank Frau Vreede ein tolles Entspannungsprogramm anzubieten. In angenehmer Atmosphäre können Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen in einer Kleingruppe eine Stille Pause genießen. Sanfte Musik und der Duft von Zitronenöl unterstützen die verschiedenen Entspannungstechniken, bei der sich Stress und Hektik im Nu reduzieren lassen.
Auch im Nachmittagsprogramm können Kinder aus der Betreuung des Offenen Ganztags das ganzheitliche Programm zur Entspannung wahrnehmen. Mit Yogaübungen, Autogenem Training, Progressiver Muskelrelaxation und weiteren Techniken werden Wohlbefinden und Ausgeglichenheit gefördert. Eine schöne und sinnvolle Ergänzung des Lernangebots unserer Schule!
 
Mathematik-Fördermaterial für die 1. Klassen
Fördermaterial für die 1. Klassen der Gertrudisschule
Im 1. Schuljahr dreht sich im Mathematikunterricht alles um den Zahlenraum bis 20. Damit die Schülerinnen und Schüler unseres ersten Jahrgangs mit Freude und vielfältigen Methoden ihr Zahlenverständnis erweitern können steht ihnen nun dank des Fördervereins der Gertrudisschule und des Lions-Clubs Wattenscheid nun ein Satz von je vier Materialkästen zur Verfügung, die auf spielerische Weise zum Umgang mit Zahlen motivieren.
Vielen Dank!
 
Das Känguru ist wieder gesprungen…
Mathewettbewerb Känguru der Mathematik in der Gertrudisschule
und wir hoffen, dass viele unserer Schülerinnen und Schüler, die am diesjährigen Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen haben, einen schön langen Sprung hinbekommen haben. Je mehr Aufgaben bei diesem Wettbewerb in nacheinander richtig beantwortet wurden, desto größer ist der Känguru-Sprung. Gestellt werden bei dem immer am dritten Donnerstag im März in fast 80 Ländern stattfindenden internationalen Wettbewerb vor allem Logikaufgaben. Dabei sind innerhalb von 75 Minuten 24 Aufgaben zu lösen. Wir sind gespannt auf unser Ergebnis. Wer sich schon vorab über Fragen und die richtigen Antworten informieren möchte kann diese ab dem 29. März, 18.00 Uhr auf der Internetseite www.mathe-kaenguru.de finden.
 
 
Die große Nein-Tonne
Theaterpädagogische Werkstatt in der Gertrudisschule
Wie in jedem Jahr war im März die Theaterwerkstatt Osnabrück mit ihrem Programm „Die große Nein-Tonne“ bei uns im zweiten Jahrgang zu Besuch. Die Spielszenen und Gespräche der Werkstatt unterstützt die Kinder aktiv in ihrer Entwicklung zu einer eigenständigen, selbstbewussten Persönlichkeit. Dazu gehört, dass sich der junge Mensch über seine eigenen Gefühle bewusst ist, ihnen vertraut und NEIN! sagen kann, wenn Grenzen in der Interaktion mit anderen überschritten werden.
Im dritten und vierten Jahrgang wird das Thema vertieft durch das Programm „Mein Körper gehört mir“. Mehr Infos über die Arbeit der Theaterwerkstatt Osnabrück finden Sie auf unserer Internetseite in der Rubrik Lernen und Leben und auf der Internetseite www.theaterpaed-werkstatt.de.
 
 
Hoheitlicher Besuch zu Karneval!
Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule Karneval in der Gertrudisschule
Königlicher Besuch in der Gertrudisschule konnten wir zum Karnevalsfest an unserer Schule begrüßen: das Stadtprinzenpaar Sarah I. mit ihrem Marc I. und das Königspaar des Hamsterclubs Höntrop Nicole I. mit Udo III. kamen mit Hofstaat am 1. März zur großen Karnevalsfeier in unsere Schule.
 
Das Dekoteam vom Förderverein schmückte im Vorfeld die Schule vortrefflich für diesen Anlass. So konnte das Königspaar des Hamsterclubs samt Hamster Max in schönster Karnevalskulisse als erste Gäste begrüßt werden. Dann kamen die jungen Närrinnen und Narren aus den Klassen, in denen sie die ersten Stunden schon fleißig gefeiert, getanzt und gespielt hatten. In einer langen Polonäse, angeführt von unserem Schulmaus Trudi persönlich - ging es hinaus auf den Schulhof und in die Turnhalle, wo die gemeinsame Prunksitzung mit Königs- und Stadtprinzenpaar eröffnet wurde. Dort nahmen auch die Schulleiterin Frau Knopp und unser Hausmeister Herr Brandsmöller mit Freuden den Karnevalsorden des Hamsterclubs Höntrop entgegen. Aber auch die Gertrudisschule hatte etwas vorbereitet: Feierlich wurde der Karnevalsorden der Gertrudisschule an die Hoheiten vergeben. Auch Frau Klemp von der Schulbetreuung AWO erhielt in Anwesenheit unserer Gäste von der Abteilungsleitung AWO-OGS eine Auszeichnung für die so engagierte Gesamtorganisation von "Richtung Karneval WAT".
An dieser Stelle möchten wir uns ebenfalls bei unserem Förderverein und Stellvertretender Schulpflegschaftsvorsitzenden Frau Schlotterhose für die unglaubliche Hilfe bei der Dekoration und Elternorganisation dieses Festes bedanken. Und natürlich bei unseren Eltern!
 
Im Anschluss an die Feierlichkeiten hieß es Aufräumen, Putzen... und genießen: Hot Dogs für die Kleinen, Kaffee und Kuchen für die Großen!
 
Zur Bildergalerie unserer Karnevalsfeier
 
Ein Hut für den Clown
Kunstunterricht in der Gertrudisschule Kunstunterricht in der Gertrudisschule Kunstunterricht in der Gertrudisschule Kunstunterricht in der Gertrudisschule
Helau und Alaaf - die 5. Saison ist da! Und in Vorbereitung dieser wird im Kunstunterricht ein Luftschlangen-Projekt umgesetzt. Im Kunstunterricht dürfen die Schülerinnen und Schüler einem Clown einen Hut ganz nach ihrem Geschmack aufsetzen. Der Hut, darf gerne möglichst verrückt, bunt, ausgefallen, riesengroß oder auch winzig klein ausgestaltet werden. Anschließend wird das Clownsgesicht mit Hutkreation ausgeschnitten und mit bunten Luftschlangen ergänzt. Ein bunter Start in unseren Karneval!
 
Mit Siebenmeilenstiefeln durch unsere Galaxie
Besuch einer vierten Klassen der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid im Planetarium Besuch einer vierten Klassen der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid im Planetarium Besuch einer vierten Klassen der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid im Planetarium Besuch einer vierten Klassen der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid im Planetarium
Unsere Viertklässler haben sich im Planetarium Bochum auf eine Reise durch unser Sonnensystem begeben. Zuerst floben wir an der Internationalen Raumstation vorbei, winkten den Astronauten dort kurz zu und nahmen dann gleich Kurs auf die sonnennahen Planeten Merkur und Venus. Nach der Helligkeit und der Hitze in Sonnennähe ist die Weiterreise zu Mars und Jupiter eine willkommene Abkühlung. Allerdings macht sich spätestens bei den Riesenplanten Saturn, Uranus und Neptun bemerkbar, dass das Weltall doch ein ziemlich kalter Ort ist. Schnell wieder zurück auf unseren blauen Planeten mit seiner großen Vielfalt an Pflanzen und Tieren! Und dann mit dem Bus zurück in die Vorstadtstraße...
 
Ausflug in die Stadtbücherei
Besuch einer ersten Klasse der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid in der Stadtbücherei Wattenscheid Besuch einer ersten Klasse der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid in der Stadtbücherei Wattenscheid Besuch einer ersten Klasse der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid in der Stadtbücherei Wattenscheid
Wir haben der Stadtbücherei einen Besuch abgestattet und sind begeistert wiedergekommen. Nach dem alle Kinder eine kleine Einführung in die Bücherei bekommen haben, durften sich alle schnell auf eigene Faust umsehen. Ein Highlight waren nicht nur die Büchereiausweise, die nun alle haben, sondern auch das Bilderbuchkino zu „Robbie regt sich auf“ von Mireille d’Allancé, die mit ihrem farbenfrohen Zeichnungen, die Kinder mit nimmt zu dem kleinen Jungen Robbie, der sich von seiner Wut, dargestellt als ein rotes Monster, löst und zu besseren Lösungen kommt als einfach nur Brüllen und Wütend sein.
 
Beim Klettern Zeit miteinander verbringen
Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder Kletterkurs für Mütter und Kinder
Im Rahmen einer Förderung des Stadtteilmanagements machen gerade 15 Eltern bei uns einen Sicherungsschein zum Klettern an der Kletterwand. Die Aktion ermöglicht nicht nur eine Stärkung der Eltern-Kind-Bindung und eine spaßige Nachmittagsbeschäftigung, sondern mündete auch in Kooperation mit der Schule in einer 10-wöchigen Kletter-AG.
 
Vielen Dank und Auf Wiedersehen, Frau Milewski!
Abschied von Frau Milewski
Nach Ihrem Praktikum bei uns im Rahmen Ihrer Ausbildung bei der Hochschule für Gesundheit müssen wir leider “Auf Bald“ sagen. Wir verabschieden uns von Frau Milewski und hoffen, dass sie einen lebensnahen und praxisorientierten Eindruck von den Anforderungen einer vielfältigen Schülerschaft und einer Grundschule mit Schwerpunkt auf Gesundheit & Bewegung hat.
 
 
Ausflug ins Schauspielhaus - so vielfältig ist die Welt um uns herum
Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum Besuch der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid des Schauspielhauses Bochum
Wer kennt das nicht, dass Unbekanntes und Neues weniger einschüchternd ist, wenn man erstmal weiß woran man ist. Und ein Theaterbesuch ist da keine Ausnahme. Da ist es gut und hilfreich, wenn man vorher schon einmal Gelegenheit hatte den Ort und die Menschen zu besuchen und nur zu schauen wie es da ausschaut. So haben wir haben das Schauspielhaus Bochum besucht und uns auf ganz leichte Weise mit einer der großen Bühnen unserer Zeit vertraut gemacht.
Bei dieser Gelegenheit gab es auch gleich viele Informationen über die Feste und Bräuche in unserer vielfältige Gesellschaft: ob Weihnachten, Hanukkah oder Zuckerfest - respektiert die Feste der anderen - ihr seid nämlich selbst ab und an „die Anderen“.
 
Wer ist der nächste Usain Bolt?
Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Sprintcup an der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Auf die Plätze, fertig, los! Diese Ansage erscholl in der vergangenen Woche oft in der Turnhalle, denn der Laufparcours des Sprintcheck war aufgebaut. Bei dem computergestützten Laufparcours hatten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit sich auf spielerische Art und mit einen Impuls für Spaß an der Bewegung zu holen. Alleine, zusammen und im Klassenverband konnten die Ergebnisse der Kinder verarbeitet und bewundert werden.
 
Schau mal, wer da bohrt...
Probebohrung in der Schule
Am Zeugnistag der Halbjahreszeugnisse wurde auf dem Schulhof eine Probebohrung für die geplante Schulhofneugestaltung vorgenommen. Fachmännisch begutachtet wurde es auch…
 
Der Schulzahnarzt war da
Besuch des Schulzahnarztes
Der ein oder andere wird vielleicht noch einmal durch den Besuch des Schulzahnarztes daran erinnert, wie wichtig die tägliche Mundhygiene ist. Sonst wird bald nicht nur auf dem Schulhof gebohrt (s.o.)!
 
 
Gute Reise, Herr Junge!
Abschied von Herrn Junge
So was macht auch nicht Jeder! Nach dem Herr Junge seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten hat, ist er freundlicherweise noch einmal zurück an unserer Schule gekommen, um unser Kollegium zu unterstützen. Nun aber möchten wir uns bei Herrn Junge noch einmal ganz herzlich für seine Einsatzbereitschaft und sein Engagement bedanken und wünschen ihm eine erholsame und schöne Reise um die Welt!
Abschied von Herrn Junge
 
Kinder erforschen die Natur
Kinder erforschen die Natur
 
Der Schnee ist da - Hurra!
Schnee auf dem Schulhof der Gertrudisschule
Wie lange das winterliche Wunderland uns erhalten bleibt freilich abzuwarten, aber für den Moment beschert es uns viel Aufregung und Vergnügen!
 
Eine Klasse voller (Junior-) Sicherheitsexperten
Einsatz der Sicherheitsfibel
Die Sicherheitsfibel, die Ende 2018 in Zusammenarbeit mit der Gertrudisschule entstanden ist, führt Schülerinnen und Schüler behutsam und gewinnbringend an das richtige Verhalten in Krisensituationen wie zum Beispiel Unfallfolgen und Hausbrand heran. Die neu ernannten Junior-Sicherheitsexperten der Klasse 4a erhielten am Ende ihrer Ausbildung eine Urkunde und ein Abzeichen. So sieht man gleich: Hier kennt sich jemand aus!
Zur Sicherheitsfibel (im pdf-Format)
 
Wir nehmen teil! Sie auch?
Auftritt von Schülerin der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Im April und Mai 2019 finden die nächsten Gesundheitswochen in Wattenscheid statt. Besonders Ärzte und Vereine werden noch gesucht, die Lust haben sich dabei zu engagieren. Unter dem Motto „Wissen, WAT gesund macht“ sollen alle Wattenscheider die Gelegenheit bekommen sich an Kursen, Aktivitäten und Entspannungsangeboten zu beteiligen. Unsere Gertrudisschule ist auch schon dabei und wird ein buntes Programm aus verschiedenen Aktivitäten für Kinder zusammenstellen. Wir freuen uns, wenn Ihr Lust habt und auch mitmacht! Weitere Infos erhaltet ihr unter: www.wat-bewegen.de
 
Kleine Akrobaten im Sportunterricht
Akrobatik im Sportunterricht der 1. Klasse der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Akrobatik im Sportunterricht der 1. Klasse der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Akrobatik im Sportunterricht der 1. Klasse der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Turnen gehört schon seit ca. 150 Jahren zu den Standards des Sportunterrichts. Dass heutzutage Turnen jedoch auch für die ersten Klassen viel mehr bedeuten kann als Geräteturnen, Radschlagen und Handstand zeigten die Erstklässler der Gertrudisschule im Sportunterricht. Mit Ruhe und Geduld wurden Figuren gebaut, die vor allem Gleichgewichtsgefühl und natürlich auch schon ein wenig Kraft beanspruchen. Die Schülerinnen und Schüler wagten sich schon bald an Figuren, die auch einiges Vertrauen in den Partner und einen behutsamen Umgang miteinander bedurften.
Verabschiedung von Frau Repkewitz-Salomon
Verabschiedung vin FRau Repkewitz-Salomon
Ende Dezember haben wir uns von unserer langjährigen Kollegin Frau Repkewitz-Salomon verabschiedet. Frau Repkewitz-Salomon hat sich ganz besonders für die Integration von Flüchtlingskindern und ihren Familien in unserer Schulgemeinschaft eingesetzt. Wir danken ihr für ihr Engagement und wünschen für die Zukunft alles Liebe!
 
Weihnachten in Gefahr!
Film der Fördergruppe der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Wusstet ihr, dass an Weihnachten allerlei Gefahren lauern, die dieses schöne Fest vereiteln könnten? Die Fördergruppe des 4. Jahrgangs hat unter der Leitung von Frau Dolereit drei bezaubernde kleine Trickfilme mit dem Titel "Weihnachten in Gefahr" selbst hergestellt. Dafür braucht es Kreativität und Ausdauer, denn die Geschichten mussten selbst entwickelt, mühsam in Einzelaufnahmen fotografiert und in einem Fall sogar anschließend auch noch mit einer Tonspur unterlegt werden. Sehenswert!
 
Konzert des Wattenscheider Lions-Club
Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid Weihnachtskonzert des Lions-Clubs Wattenscheid
Am Sonntag, 23.12.18 lud das Lions Hilfswerk Wattenscheid in die Propsteikirche zum elften großen Benefiz-Weihnachtskonzert ein. Das musikalische Programm war eine schöne Einstimmung auf das bevorstehenden Weihnachtsfest und erhob die Gemüter, derer die da waren schon einmal in feierliche Hochstimmung. Mit 22 Beiträgen von Charles Gounods „Noel - Montez a Dieu“ bis Händels „Halleluja“ wurden alle Register der weihnachtlichen Klangwelt ausgespielt. Die Spenden, die an diesem Abend zusammenkamen, werden den drei Fördervereinen der Regenbogen Grundschule, der Grundschule Günnigfeld und unserer Gertrudisschule zu Gute kommen.
Wir möchten uns ganz herzlich für diese Großzügigkeit bedanken und wünschen allen ein guten und entspannten Start ins neue Jahr!
 
Krippenspiel der Gertrudisschule
Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Unter dem Titel „Sie folgten dem Stern...“ fand unser großes ökumenisches Krippenspiel am Mittwoch, 19.12.18 in der Probsteikirche St. Gertrud statt. An die 100 Grundschülerinnen und Grundschüler warfen sich mit Hingabe in ihre Rollen und begeisterten das zahlreich erschienene Publikum. Das Krippenspiel, das mittlerweile eine schöne Tradition ist, vereinte auch dieses Mal Kinder verschiedener Klassenstufen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen geeint indem Wunsch zusammen etwas Großes auf die Beine zu stellen. Mit ihrer Darstellung unter Regie von Religionslehrerin Fr Kanczik hauchten sie der Geschichte von Maria, Joseph und den Königen neues Leben ein und nicht nur die liebevoll gestalteten Verkleidungen zeigten wie engagiert alle bei der Sache waren.
Wir danken allen Kindern für ihre wunderbare Zusammenarbeit und auch allen Helfern, die um das Krippenspiel und den Gottesdienst herum, dafür gesorgt haben, dass alles reibungslos läuft. Vielen Dank für ein persönliches Engagement, das so oft über die Grenzen des eigentlich Gesagten hinaus geht!
 

Krippenspiel der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
 
Auftritt auf dem Beckmannshof
Auftritt von Schülerin der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Auftritt von Schülerin der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid Auftritt von Schülerin der Gertrudisschule Bochum Wattenscheid
Szenen aus dem Stück Felicitas Kunterbunt und ausgewählte Weihnachtslieder haben die Schülerinnen und Schüler der Musical AG auf dem 7. Weihnachtsmarkt auf dem Beckmannshof als besonderes Dankeschön an den Lyons Club Wattenscheid aufgeführt. Beim Kindermusical "Felicitas Kunterbunt" geht es um Freundschaft und Hilfsbereitschaft. Und Hilfsbereitschaft zeigt der Lions Club durch die Spenden an Wattenscheid Grundschulen ganz sicher!
Den Schülerinnen und Schülern hat ihr Auftritt ebenso wie den Zuschauern sichtbar Spaß gemacht und die Belohnung - Nikolaus kam persönlich zum Überreichen derselben vorbei - wurde gerne entgegen genommen.
 
Weihnachtsfeier in der Klasse 3b
Sterne
In der Klasse 3b wurden mit einfachen Butterbrottüten voluminöse Weihnachtssterne gebastelt. Die Sterne sind wunderbar geworden und so konnten die Schülerinnen und Schüler ihren Eltern auf der Weihnachtsfeier der Klasse stolz ihre Machwerke präsentieren. Die Eltern zeigten sich angemessen beeindruckt, spendeten viel verdientes Lob und alle gemeinsam genossen anschließend die adventliche Stimmung bei Weihnachtsgebäck und hübscher Dekoration.
Sterne
 
Ein Workshop für Kinder im Museum Bochum
Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum Besuch im Museum
"Kunst schafft Raum für Verständigung ohne Worte" - frei nach diesem Konzept nimmt das Kunstmuseum Bochum den roten Faden der Verständigung auf und bietet in diesem Winter Workshops zum Thema "Sprache finden durch Kunst" an. Dieses Angebot richtet sich besonders an Seiteneinsteigerkinder mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen, wobei die Kunst hier nicht als erhaben dargestellt, sondern als Methode unmittelbaren Ausdrucks nutzbar gemacht wird. Der geschützte und neutrale Ort des Museums wird hierbei als Basis genutzt, um Vertrauen zu finden und den vielen, bestimmt auch teilweise verwirrenden Eindrücken Ausdruck zu verleihen.
Einige Schülerinnen und Schüler aus der Sprachfördergruppe der Gertrudisschule sind schon dabei und nehmen an vier Nachmittagen im November und Dezember an dem Workshop teil. Unsere Schulsozialarbeiterin Frau Ceranski begleitet sie zusammen Kindern der Grundschule Leithe und ihrem Lehrer Herrn Pohlmann.
 
Backen wie im 18. Jahrhundert
Back-AG der Gertrudisschule Bochum Back-AG der Gertrudisschule Bochum Back-AG der Gertrudisschule Bochum Back-AG der Gertrudisschule Bochum Back-AG der Gertrudisschule Bochum
In der Back-AG wurde zum Advent mit herkömmlichen Motivformen gebacken. Herrschaftliche Damen in Keksform, nachgeahmt den Springerle Formen des 18. Jahrhunderts, verströmen nicht nur leckeren Keksduft, sondern auch einen Hauch von Nostalgie. Die durch die Pressung in Holzformen entstehenden Keksleckereien zeichnen sich aber nicht nur durch ihr besonderes Motiv aus - sie sind auch besonders groß! Ein nicht unerheblicher Vorteil bei ausuferndem Keksbedarf in der Adventszeit...
 
Beruhigung der Verkehrssituation in der Vorstadtstraße
Vielleicht haben Sie, liebe autofahrenden Eltern, es schon gemerkt: in unserer Straße kommt es häufig zu Problemen, wenn morgens kurz vor Unterrichtsbeginn die Vorstadtstraße durch Fahrzeuge von Elltern, die ihr Kind zur Schule bringen, verstopft ist. Besonders in der Kurve bewegt sich dann schon mal nichts mehr und die Unübersichtlichkeit der Verkehrssituation steigt rasant an. Die Sicherheit unserer Kinder ist damit nicht immer so gewährleistet, wie wir uns das wünschen. Die Bezirksregierung hat nun aber entschieden, diese Situation durch Umwandlung der Vorstadtstraße in eine Einbahnstraße zu entschärfen. Eine gute Entscheidung, finden wir, und hoffen gemeinsam mit Eltern und Kinder auf eine Verbesserung der Situation.
 
Elterncafe zum Jahreswechsel
Elterncafe an der Gertrudisschule Elterncafe an der Gertrudisschule Elterncafe an der Gertrudisschule
Wir freuen uns, dass wir beim letzten Elterncafe vor dem Jahreswechsel noch einmal so viele Eltern im Essensraum der OGS begrüßen konnten. Allgemeine Schulthemen wurden erörtert und auch die Möglichkeiten zur weiteren Verfestigung von Inklusion und Integration an unserer Schule konnten vertieft besprochen werden.
Bei allen Menschen, die in diesem Jahr unser Elterncafe durch Mitorganisation, aktive Beiträge oder auch ihre Anwesenheit unterstützt haben, möchten wir uns herzlich bedanken. Wir hoffen, auch im Jahr 2019 einen lebhaften und bereichernden Austausch durch diese Zusammenkünfte gewährleisten zu können.
Und sollten Sie in diesem Jahr nicht dabei gewesen sein, so schaffen Sie es doch vielleicht 2019. Wir freuen uns über jeden Besuch!
 
Frisches Obst und Gemüse
Verarbeitung des Obstes
Wie viel Kilo Obst und Gemüse in unserer Schule wohl schon gewaschen, geschnitten, geschält und verteilt worden sind in all den Jahren, in denen wir an dem europäischen Schulprogramm NRW für Obst, Gemüse und Milch bereits teilnehmen? Wir wissen es nicht, finden es aber bewundernswert, wie unermüdlich sich immer wieder Menschen finden, um dieses Projekt weiterhin zu unterstützen. Zur Zeit sorgt ein engagiertes Elternteam um die stellvertretende Schulplfegschaftsvorsitzende Frau Schlotterhose für die Aufbereitung der gesunden Kost.
 
Jährliches Weihnachtskonzert des Lions Club
Einladung zum Weihnachtskonzert
Wie auch im letzten Jahr findet das Weihnachtskonzert des Lions Club Wattenscheid zugunsten von drei Wattenscheider Grundschulen statt. Daher freut es uns natürlich besonders, dass das Konzert einen solch guten Zulauf hat!
 
Gutes zum Nikolaus
Geschenke zum Nikolaus Geschenke zum Nikolaus Geschenke zum Nikolaus
Unermüdlich unterstützt uns der Förderverein der Gertrudisschule bei unserer Arbeit UND scheut sogar keinen Aufwand, uns auch noch ganz nebenbei eine Freude zu bereiten. Zum Nikolaus gab es für alle Kinder eine kleine Süßigkeit und für alle Klassen und Fördergruppen pädagogisches Spielzeug. Da muss doch jemand mit viel Überzeugungskraft dem Nikolaus eine gut überlegte Liste in die Hand gedrückt haben. Vielen Dank!
 
Großer Dank dem Lions Club Wattenscheid
Spenden des Lions Club Wattenscheid
Schon seit Jahren wird unsere Schule vom Lions Club Wattenscheid finanziell unterstützt. Der Erlös des vom Lions Club initiierten Weihnachtskonzertes im letzten Dezember kommt drei Wattenscheider Grundschulen zugute. Unserer Schule ermöglicht die Spende die Anschaffung von zusätzlichem Material insbesondere zur Unterstützung von Seiteneinsteiger-Kindern und Kindern mit erhöhtem Förderbedarf. Viele unserer schulinternen Projekte können so mit sinnvollem und motivierendem Material ausgestattet werden. Aktuell hat die Gertrudisschule zum Beispiel einen Vorleseadventskalender für jede Klasse angeschafft. Dieser Kalender dient der Lesemotivation und -förderung. Er ist den Jahrgängen angepasst und kann von Schuljahr zu Schuljahr weitergereicht werden. Eine wirklich sinnvolle Ergänzung unserer Arbeit!
Wir bedanken uns noch einmal herzlich für die Unterstützung und wünschen allen Beteiligten eine entspannte und fröhliche Weihnachtszeit!
 
Neuzugang im Lehrerzimmer
Jeki
Da hat sich doch tatsächlich der Nikolaus während des Unterrichts heimlich in das Lehrerzimmer schleichen können. Gut, dass die Lehrkräfte übers Jahr alle so lieb gewesen sind. Denn solange der Nikolaus mit Stutenkerlen für (Ver-)Stärkung sorgt und nicht Knecht Ruprecht auf einmal im Lehrerzimmer steht, müssen wir doch so einiges richtig gemacht haben.
Die Unterstützung unseres Schulteams durch die "Kerle" war jedenfalls sehr willkommen!
 
Schmücken zum Advent
Schmücken der Gertrudisschule zum Advent Schmücken der Gertrudisschule zum Advent Schmücken der Gertrudisschule zum Advent Schmücken der Gertrudisschule zum Advent Schmücken der Gertrudisschule zum Advent Schmücken der Gertrudisschule zum Advent Schmücken der Gertrudisschule zum Advent Schmücken der Gertrudisschule zum Advent
Mit vielen Dekorationen und Liebe zum Detail haben wir auch in diesem Jahr eine adventliche Stimmung in den Fluren und Räumen unserer Schule bewirkt. Das Herzstück unserer Adventsdekoration ist natürlich der Weihnachtsbaum, der gleich zu Beginn der Adventszeit aufgestellt wird. Geschmückt ist er in diesem Jahr auf ganz besondere Weise: Die Textil-AG hat den Weihnachtsschmuck komplett selbst genäht!
Einen stimmungsvollen Eindruck macht auch die Dekoration, die in einem Workshop der Schulbetreuung entstanden ist. Plastikgeschirr und alte Kartons erfuhren ein eindeutiges Upcycling bei ihrer gradezu zauberhaften Verwandlung. Sorgfältig auf den Schränken angeordnet sehen sie nun gar nicht mehr zum Wegwerfen aus, sondern richtig stilvoll! Dazu passend wurden Tische und Stühle im Essensraum der OGS in "Weihnachtsmodus" versetzt und geben dem alltäglichen Tageslauf nun einen schönen Anstrich von Vorfreude auf die Tage um Weihnachten und den Jahreswechsel.
 
Textil-AG mit Frau Falkenstein
Textil-AG Textil-AG Textil-AG Textil-AG
In der Textil-AG mit Frau Falkenstein lernen Kinder den Umgang mit Nadel und Faden. Das Nähen eines Beutels mit Zugverschluss ist schon mal sehr gut gelungen, wie man sieht.
Gerne würden auch noch weitere Schülerinnen und Schüler an dieser AG teilnehmen. Es wäre daher schön, wenn sich Eltern, Großeltern, Nachbarn, Großtanten oder Bekannte, die ein bisschen Erfahrung im Umgang mit Stoffen und Nähmaterial haben, als weitere Helfer zu uns gesellen.
 
Rollbrettfahren mit Frau Voigt
Rollbrett fahren Rollbrett fahren Rollbrett fahren Rollbrett fahren Rollbrett fahren Rollbrett fahren
Wie der Wind sausen die Kinder auf ihren Rollbrettern durch den Tunnel. Ganz flach und gerade muss man sich auf die Matte legen, damit der Kopf nicht an die Tunneldecke entlang schrammt. Aber den Kindern fällt es gar nicht schwer, in tadelloser, eleganter Haltung mit dem Brett diese Herausforderung zu meistern.
Auch die weiteren angebotenen Aktivitäten werden mit Spaß und Geschick in Angriff genommen: Wettrennen, gegenseitiges Schieben und Einparken sieht bedeutend leichter aus, als es dann tatsächlich ist. Aber Spaß macht die spielerische Bewegung auf den Rollbrettern auf jeden Fall!
 
JeKi-Unterricht im 1. Jahrgang
Jeki
In unserer Schule wird schon seit Jahren JeKi-Unterricht angeboten. Jeder Schüler und jede Schülerin lernt dabei die Musikinstrumente kennen und darf sich in den höheren Jahrgängen auch zum Unterricht in Kleingruppen anmelden. In der ersten Klasse ist jedoch noch Grundlagenwissen gefragt. Und so stellt in jeder Jeki-Stunde eine Lehrerin der Musikschule den Kindern ein Instrument vor. Natürlich darf anschließend auch selbst ausprobiert werden!
 
Basteln mit Kastanien in der Klasse 1b
Kastanienbasteleien in der Klasse 1b Kastanienbasteleien in der Klasse 1b Kastanienbasteleien in der Klasse 1b Kastanienbasteleien in der Klasse 1b
Der Herbst bietet zahlreiche Naturmaterialien zum Basteln. Ein Schüler der Klasse 1b nutzte die Gelegenheit und sammelte für alle seine Mitschüler fleißig Kastanien. In der Klasse wurden dann mit Hilfe von Vorbohren kleine Löcher in die Kastanien gebohrt, in die Federn und Hölzchen geschoben werden konnten. Anschließend sorgten Wackelaugen noch für ein richtig niedliches Aussehen. So entstanden aus den Kastanien fantastische Mischwesen, die mal mehr mal weniger an Spinnen, Vögel, Monsterchen und irgendwie sogar kleine Feen erinnerten.
 
Laternen basteln in der Klasse 1a
Laternen basteln in der Klasse 1a Laternen basteln in der Klasse 1a Laternen basteln in der Klasse 1a Laternen basteln in der Klasse 1a Laternen basteln in der Klasse 1a
Selbstgebastelte Laternen sind besonders schön, weil sie sich immer ein bisschen von anderen Laternen unterscheiden. So ähnelten sich auch in der Klasse 1a die Laternen zwar in ihrer Machart, aber wenn man genau hinschaut, sieht man doch feine Unterschiede in der Farbgebung. Mit Kleister und buntem Transparentpapier beklebten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a die PET-Flaschen ganz selbständig und heraus kamen lauter kleine bunte Laternen.
 
Besuch von Spielern des VfL Bochum
Besuch vom VfL Besuch vom VfL Besuch vom VfL Besuch vom VfL Besuch vom VfL Besuch vom VfL Besuch vom VfL Besuch vom VfL
Namen wie Vitali Janelt und Joshua Wehking sollten jedem fußballbegeistertem Erstklässler ein Begriff sein. Und tatsächlich: Die Aufregung der Schülerinnen und Schüler unserer 1. Klassen ließ keinen Zweifel an den Bekanntheitsgrad unserer Besuchs im Rahmen der Schuloffensive des VfL Bochums. In den vorher sorgfältig mit blauen und weißen Wimpeln und Fähnchen geschmückten Räumen (auf der blauen Etage!) der Gertrudisschule begrüßten die Kinder die Fußballspieler mit dem Bochum-Lied. Gespannt lauschten sie dann den Fußballprofis, die ihnen sogar etwas mitgebracht haben: Zu unserer Trudi-Maus gesellte sich Bobby Bolzer - ein schönes Paar! Außerdem wurden alle Schülerinnen und Schüler zu einem Fußballspiel gegen Erzgebirge Aue ins Bochumer Stadion eingeladen. Mit ihren Eltern!
Vielen Dank!
 
Pilotprojekt "Sicherheitsfibel" startet an der Gertrudisschule
Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel Pilotprojekt Sicherheitsfibel
Wie geht man mit Krisen um? Was mache ich, wenn sich jemand sich auf dem Spielplatz verletzt hat? Wie finde ich Mama oder Papa wieder, wenn ich sie im Getümmel verloren habe? Zu den Krisen, die mit Hilfe dieses Arbeitsheftes an die Kinder herangetragen werden, gehören aber auch Hausbrände und Unwetter. Spielerisch soll Grundschulkindern vermittelt werden, wie sie sich in solchen Situationen verhalten können und (sich) helfen lernen. Die Situationen werden in dem bunten Heft von dem Erdmännchen Manni aus dem Tierpark begleitet und sollen die Kinder für einen selbstverantwortlichen Umgang mit Krisen sensibilisieren. Vielleicht findet die ein oder andere darüber ja auch einen Zugang zu den Jugendorganisationen vom Roten Kreuz oder Feuerwehr, die sich über Nachwuchs sehr freuen würden.
 
Abgerundet wird die Lerneinheit im Fachbereich Sachunterricht übrigens durch ein Abzeichen ähnlich dem des Seepferdchens beim Schwimmen, nur das es hier „Junior Sicherheitsexperte“ heißt.
Die Sicherheitsfibel wird es auch zweisprachig geben. Die erste Übersetzung erfolgt in Türkisch.
 
Die Sicherheitsfibel ist entstanden in Kooperation des Kommunalen Krisenmanagements (KKM) und der Gertrudisschule. Gedacht für den Sachunterricht der Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen bietet sie leicht verständliches und schülergerechtes Material, um die Viertklässler zu kleinen Sicherheitsexperten werden zu lassen.
 
Fernsehbeitrag in der Mediathek des WDR, der im Rahmen des Projektstarts gedreht wurde.
 
Zur Sicherheitsfibel (im pdf-Format)
 
Sicher zur Schule
Elterninitiative zur Sicherheit im Straßenverkehr Elterninitiative zur Sicherheit im Straßenverkehr Elterninitiative zur Sicherheit im Straßenverkehr Elterninitiative zur Sicherheit im Straßenverkehr Elterninitiative zur Sicherheit im Straßenverkehr Elterninitiative zur Sicherheit im Straßenverkehr
Moderatoren des Radiosenders Radio Bochum besuchten uns im Rahmen einer elterninitiierten Aktion zur Verkehrssicherheit. Sie brachten hübsche, kleine Leucht-Emils (kleine Elche) mit, mit deren Hilfe die Sichtbarkeit der Kinder im Straßenverkehr erhöht werden soll. Unterstützt wurde die Aktion auch der Polizei, die auch vor Ort war und gleich auch Autofahrer an die richtige Verhaltensweise erinnerte.
 
Schulhofgestaltung der Gertrudisschule
Schulhofgestaltung
Es gab einen Besuch bei der Wattenscheider Bezirksvertretung, um dort die neuen Pläne zur Gestaltung des Schulhofes mit der Landschaftsarchitektin, dem Stadtteilmanagement, vielen engagierten Schülerinnen und Schülern und dem Schulteam abzustimmen. Und es war ein toller Erfolg, denn das Konzept wurde einstimmig angenommen: Wir bekommen ein Spieleparadis mit Klettergerüst, Wippen, Rutschen, Baumhäusern als Rückzugsorte, Platz für grüne Klassenzimmer, Beete, Insektenhotels, eine Sonnenuhr und natürlich einen Sandkasten. Diese bunte Mischung verdanken wir den Einfallen, die die Kinder aus der Kinderkonferenz mitbrachten, den Ideen der Lehrer und den Gedanken der Bezirksvertretung. Dieser familien- und lernfreundliche Ort soll nachmittags allen zugänglich sein und während der Schulzeit den Kindern eine Erweiterung ihrer Lern- und Lebenswelt bieten. Wir freuen uns riesig und danken allen für ihre bunten Ideen und tatkräftige Unterstützung!
 
Nachsehen lohnt!
Fundgrube
Sicherlich nicht immer, aber gelegentlich lohnt sich das Nachsehen doch: Unsere "Fundgrube" im Erdgeschoss ist mal wieder randvoll. Und bevor es nun losgeht, dass sich täglich auch noch Mützen, Schals und Handschuhe zum Bestand hinzugesellen, schnell noch einmal gucken, ob das Sport-T-Shirt oder der Regenschirm nicht doch gefunden und abgegeben wurden!
 
Kultur macht stark
Fundgrube
Im Geschichtsmuseum der Stadt Lüdenscheid informierten sich Schulleitung und Lehrkräfte über die Möglichkeiten, die das Programm Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung unserer Gertrudisschule in ihrer Arbeit in Zukunft unterstützen kann.
 
Willkommen im Elterncafe
Elterncafe Elterncafe Elterncafe Elterncafe
Als Gast in unserem spätherbstlichen Elterncafe konnten wir dieses Mal Herrn Professor H. Barz von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf begrüßen. Thematisch ging es an diesem Morgen um ein gutes Miteinander von Eltern und Schulgemeinschaft. Herr Barz interressiert sich außerdem sehr für das Elternsprachlern-Cafe, dass wir wöchentlich anbieten.
Wir freuen uns, dass wir so viele Eltern in unserer Runde begrüßen konnten und wünschen uns auch weiterhin einen so regen Austausch bei unserem monatlichen Elterncafe.
 
Unser nächstes Elterncafe findet übrigens am 12. Dezember, 8.15 - 9.45 Uhr statt. Kommen Sie vorbei!
 
Basteln im Vor-Advent
Basteln im Vor-Advent Basteln im Vor-Advent Basteln im Vor-Advent
Winterwunderland mit Schneeflocken und Weihnachtsmännern werden schon fleißig von den Schülerinnen und Schülern der Bastel-AG in Arbeit genommen. Die winterlichen Fensterbilder werden dann vermutlich ab Ende November die ganze Schule in vorweihnachtliche Stimmung versetzen - sowohl von innen als auch von außen.
 
Backen in der Getrudisschule
Backen in der Gertrudisschule Backen in der Gertrudisschule Backen in der Gertrudisschule Backen in der Gertrudisschule Backen in der Gertrudisschule Backen in der Gertrudisschule Backen in der Gertrudisschule Backen in der Gertrudisschule
Die Back-AG war tüchtig am Werke! Die leckeren Brezeln, die es beim Martinsumzug gab wurden hier mit Sorgfalt und Spaß vorbereitet. Vielen Dank für eure Mühen! Sie schmeckten großartig!
 
Interkulturelles Martinsfest an der Gertrudisschule
St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest St. Martinsfest
Am 8.11.18 um 17.00 Uhr trafen sich Scharen von gut eingepackten, mit Laternen beleuchteten Menschen, die ganz im Sinne der Martinsgeschichte friedlich zusammen durch die Stadt liefen und Brezeln teilten. Gestartet wurde mit dem von den Dritt- und Viertklässer*innen vorbereiteten Martinsspiel an der Probsteikirche St Gertrud. Angeführt von einem Martinsreiter zu Pferd schlängelte der Zug sich von dort durch die Wattenscheider Fußgängerzone bis zur Schule. Dabei wurden laut und fröhlich die Martins- und Laternenlieder zum besten gegeben, mit freundlicher Unterstützung einer kleinen Blaskapelle.
Angekommen auf dem Schulhof erwartete die bunte Menge schon die Feuerwehr, die zusammen mit dem Hausmeister bereits das Martinsfeuer entzündet hatte. Der Förderverein hielt Brezeln, warme Würstchen, Glühwein und Kinderpunsch für die zahlreichen großen und kleinen Besucher bereit, die sich freudig auf die Leckereien stürzten. Abgerundet wurde das Ganze auch von der freundlichen Unterstützung des Roten Kreuzes und vielen, lieben Helfer-Eltern, die sich Zeit für Auf- und Abbau genommen haben. Es war ein schönes Fest, vielen Dank und bis zum nächsten Mal!
 
Infos für den Übergang zu den Weiterführenden Schulen
Organisiert wurde der Abend vom Bochumer Bildungsbüro, dem kommunalen Integrationsbüro und den Schulen, um den Eltern der jetzigen Viertklässler die verschiedenen Angebote zur schulischen Weiterbildung näher zu bringen. Am Dienstagabend trafen sich alle Interessierten in der Wattenscheider Stadthalle und bekamen nach einer Einführung in Kleingruppen das Bochumer Bildungssystem erklärt. Die Kleingruppen orientierten sich an den verschiedenen Herkunftssprachen der Teilnehmer und ist als Ergänzung zur schulinternen, individuellen Beratung zu verstehen. Es war sehr gut besucht, sowohl durch die Eltern als auch von Seiten der Schule waren die Klassenlehrer*innen anwesend. Das gut angenommene Angebot zeigt, dass es eine willkommene Ergänzung der bestehenden, individuellen Angebote an den Schulen ist.
 
Weitere Informationen können Sie auch der Liste zu den Tagen der offenen Tür an den weiterführenden Schulen in Bochum entnehmen.
 
Broschüre der Mercator-Stiftung
Über die Jahre wurden wir schon mehrfach in unseren Projekten von der Mercator-Stiftung für gute schulische Bildung im Ruhrgebiet unterstützt, zum Beispiel beim Elternsprachlern-Cafe. Jetzt hat die Stiftung eine Broschüre herausgeben, in der zusammengetragen wurde, wie sich das Ziel einer guten schulischen Bildung erfolgreich verfolgen lässt. Diese Empfehlungen lohnt es nachzulesen.
 
Impressionen aus den Herbstferien im Offenen Ganztag
Herbstferien in der OGS Herbstferien in der OGS Herbstferien in der OGS
„Mit Toren und Torte“ das war das Motto unter dem man vielleicht die Aktionen des Offenen Ganztagsangebots in den Herbstferien am besten beschreiben könnte. Zwei Großprojekte haben uns dabei dieses Mal völlig in Anspruch genommen: der Bau eines detailgetreuen Stadions samt Tribünen, Torlinien, Scheinwerfern und Parkplätzen und das Backen einer wundervoll gruseligen Halloween-Torte, komplett mit Spinnweben, (Aug-)Äpfeln, Drops und einer hübschen Lady Fledermaus!
 
Es ist geschafft!
Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration Schulflurdekoration
Zusammen mit Schülerinnen und Schülern unserer Schule hat die Künstlerin Era Freidzon nun das letzte Mosaiksteinchen in das große Mosaik über die Welt des kleinen Drachen Mirko eingesetzt. Nun schlängelt sich das Mosaikband in unserem Aufwärts-Treppenhaus über die Etagen bis ganz nach oben unter das Dach.
Zu diesem besonderen Ereignis ist auch Franjo Terhart in unsere Schule gekommen. Der Autor des Buches "Der kleine Drache, der kein Feuer spucken konnte", las den Schülerinnen seine Lieblingsstellen aus dem Buch vor.
Solveig Bader kam mit einem Team der WDR Lokalzeit Ruhr ebenfalls zu uns und dokumentierte dieses schöne Ereignis, dass wir hoffentlich schon bald in der WDR Lokalzeit Ruhr ansehen können.
 
Auftritt der Musical-AG
Abenteuerspielplatz Hüller Str. Abenteuerspielplatz Hüller Str. Abenteuerspielplatz Hüller Str. Abenteuerspielplatz Hüller Str. Abenteuerspielplatz Hüller Str.
Zur Einweihungsfeier des Haupthauses auf dem Abenteuerspielplatz an der Hüller Str. trat auch unsere Musical-AG auf die Bühne. Der Spielplatz wurde am 11. Oktober 2018 durch unseren Oberbürgermeister Eiskirch eingeweiht. Mit Essen, Trinken, Spielen und einem kleinen Markt wurden die Besucher willkommen geheißen.
 
Leben wie die Rittersleut'
Klassenfahrt Klassenfahrt Klassenfahrt Klassenfahrt Klassenfahrt Klassenfahrt Klassenfahrt
Für die Klassenfahrt verwandelten sich die coolen Schülerinnen und Schüler der Klasse 4c zu tapferen Knappen und liebreizenden Burgfräulein. Mit Begeisterung wurden Ritter- und Burgdamenausrüstungen, geeignet für ein Leben im Hochmittelalter, von den Kindern selbst angefertigt. Lagerbau, ein Lagerfeuer mit Stockbrot und sogar ein Rittermahl ergänzten das Ritterprogramm vortrefflich. Aber es galt auch die rauen Seiten des Lebens einer Burggemeinschaft zu bestehen: morgendliche Zimmerkontrolle mit Inspektion auf Sauberkeit und Ordnung musste sein! Aber spätestens bei der anscheinend auch unter Rittersleuten unvermeidlichen Disco waren die Härten des morgendlichen Drills vergessen und es ging ausgesprochen offen und fröhlich zu.
Ein Chaosspiel, Gelände- und Teamspiele ließen die Zeit wie im Flug vergehen und viel zu früh mussten die Koffer wieder gepackt werden für die Reise zurück in die Welt des 21. Jahrhunderts.
 
Kommt zum St. Martinsfest!
Martinsfest 2018
 
 
Refugees Welcome! - Sportangebot
 
Wir wünschen alles Gute...
und danken Frau Repkewitz-Salomon für die vielen Jahre, an denen sie sich für die musikalische Ausbildung und für die Integration von Kindern an unserer Schule engagiert hat. Sie widmete sich vor allem in den letzten Jahren der Betreuung und Unterrichtung unserer "Seiteneinsteiger" und arbeitete an vielen Veranstaltungen und auch Projekten wie zum Beispiel der "Rucksack-Schule" mit.
Vielen Dank!
 
 
Abschied von Frau Ufak
Abschied von Frau Ufak
Ende September hat uns unsere Schulsozialarbeiterin Frau Ufak verlassen um sich einer neuen beruflichen Herausforderung in Herne anzunehmen. Für ihr Engagement und die langjährige gute Zusammenarbeit danken wir ihr herzlich und wünschen uns, dass sie gelegentlich den Weg zu uns nach Wattenscheid für einen kleinen Besuch an unserer Schule finden wird!
 
Zum Elternbrief von Frau Ufak
 
Der Anfang ist gemacht!
Lernanfaenger Lernanfaenger Lernanfaenger Lernanfaenger Lernanfaenger Lernanfaenger
Kaum erwarten konnten die Kinder der ersten Klasse, mit dem Schreiben und Lesen der ersten Buchstaben zu beginnen. Das Nachspuren der Buchstaben kann wird von weiteren Aktivitäten wie zum Beispiel das Legen der Buchstaben mit unterschiedlichen Materialien und das Modellieren des Buchstabens mit Knete sinnvoll unterstützt. Und wenn das L erstmal geschafft ist, ist auch das A und O schnell verstanden!
 
Ein schönes Geschenk zum Schuljahresstart!
Geschenk zum Schulstart
Die Versicherungsagentur Markus Sill e.K. der Allianz Generalvertretung hat unserer Schulleiterin 160 Hausaufgabenhefte für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule überreicht. Wir danken Herrn Sill für dieses sinnreiche Geschenk, dass zur Entlastung der Eltern in der kostenintensiven Zeit des Schuljahresbeginns sehr willkommen ist!
 
 
I-Dötzchen in der WAZ
I-Dötzchen in der WAZ I-Dötzchen in der WAZ I-Dötzchen in der WAZ
Unsere neuen Erstklässler machen sich schon ganz großartig bei ihrem ersten Zeitungsauftritt. Aufmerksam folgen sie den Anweisungen der Fotografin und präsentieren sich von ihrer Schokoladenseite.
 
 
Sicher durch den Straßenverkehr
Schulwegbegehung mit der Polizei Schulwegbegehung mit der Polizei
Für die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen ist der Schulweg noch ein kleines Abenteuer. Damit sie sicher in der Vorstadtstraße ankommen, werden sie gleich zu Beginn ihres ersten Schuljahres auf die Gefahren im Straßenverkehr kindgerecht aufmerksam gemacht. Erfahrene Polizeibeamte begleiten die Kinder auf dem Weg durch die Straßen rund um unsere Schule und zeigen das richtige Verhalten beim Überqueren der Straße. Und damit auch alles sicher verstanden wird, wird alles gleich praktisch vorgemacht und eingeübt.
 
Für den besseren Durchblick
Fensterputzer 2018
Zwei Mal im Jahr kommen die Fensterputzer und sorgen für klare Sicht. Und wie bei jedem Mal sorgt das Auftauchen vor den Fenstern für helle Aufregung im Klassenraum. Die Reinigungskräfte sind da schon einiges gewohnt und reagieren angemessen routiniert - mit einem freundlichen Lächeln und zügige Arbeit. Danke!
 
Staffelstabweitergabe - alter und neuer Vorstand
Neuer Förderverein
Anfang Juli wurde auf einer Außerordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins der Vorstand neu gewählt. Wir bedanken uns herzlich für die tolle Arbeit des alten Vorstandes und begrüßen Frau Schlotterhose (1. Vorsitzende), Frau Schier (2. Vorsitzende) und Herrn Schlotterhose (Schatzmeister) als neue Vertreter unseres Fördervereins.
 
Neuer Förderverein
 
Schulobstprogramm 2018
Schulobstprogramm 2018
Schon seit fünf Jahren nehmen wir an dem EU-Schulobstprogramm teil. Frisches Obst und Gemüse aus der Region wird uns im Rahmen dieses Projektes das ganze Jahr für die Schülerinnen und Schüler drei Mal in der Woche bereit gestellt. Das ist gesund UND lecker!
 
Informiert durchs ganze Schuljahr
Das Schuljahr hat wieder begonnen und die ersten aufregenden Tage sind geschafft. Nun geht es mit Schwung in das neue Schuljahr, das bestimmt viele neue Dinge bringen wird, aber auch dem vertrauten Schuljahresrhythmus folgt.
Bitte denken Sie daran, regelmäßig in die Postmappe der Kinder zu schauen, um rechtzeitig über alle Neuigkeiten in unserem Schulleben informiert zu sein!
 
Stein um Stein
Treppenhaus Treppenhaus Treppenhaus Treppenhaus Treppenhaus
Stein um Stein (oder Scherbe um Scherbe) entsteht eine bunte Tier- und Pflanzenwelt in unserem Treppenhaus. Leuchtende Schmetterlinge flattern direkt neben zwei kleinen Drachen, eine kleine Gruppe Marienkäfer erklimmt die Treppenstufen und folgt damit der Schlange und der Schnecke auf ihrem Weg in das nächste Geschoss.
Die Figuren entsprechen ganz der Fantasiewelt der Vorlage: Franjo Terhart schrieb die Geschichte um den Drachen Mirko, der kein Feuer speien konnte. (Für weitere Infos zur Geschichte und unserer Flurgestaltung schauen Sie doch mal in unser Archiv.
 
Eine neue Etappe der Schulhofgestaltung
Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung Schulhofgestaltung
Rund um unser Schulgebäude sind auf dem ganzen Schulgelände Veränderungen vorgesehen, um den Schülerinnen und Schülern eine kindgerechte und anregende Umgebung bieten werden.
Das Konzept der Schulhofgestaltung sieht ganz unterschiedliche Gestaltungselemente vor, mit denen unter anderem die Entspannung und Bewegung der Kinder gefördert wird. Ein großer Teil der Neugestaltung betrifft schmückende und strukurierende Elemente, die durch Künstlerhand mit bunter Farbe auf die Wände und den Schulhofbelag gespritzt werden. Dazu gehört auch die Gestaltung des Pavillions der Ganztagsbetreuung durch aufgemalte Landschaften mit Spiel- und Lernelementen. Am Pavillion entsteht eine Wald- und Wiesenlandschaft, die in ersten Grundzügen bereits zu Beginn der Sommerferien sichtbar wurde. Es werden einheimische Tiere und Pflanzen thematisiert, die über und unter der Erde leben. Mit Hilfe von integrierten Lerntafeln können sich die Schülerinnen und Schüler selbständig weiter über das Leben in der Natur informieren. Die Graslandschaft mit heimischen Pflanzen und Tieren wird ergänzt durch eine typische Ruhepottidylle mit Zechen und Fördertürmen.
 
Ein weiteres gestalterisches Element, an dem man sehr gut die Vielseitigkeit der Nutzungsmöglichkeiten der geplanten Veränderungen sehen kann, wird das gemalte Bild aller Planeten auf dem Schulhof sein. Dadurch bietet sich ebenso Anlass zur Erweiterung des Allgemeinwissens im Spiel wie auch der des Wortschatzes. Zugleich können die einzelnen Planeten als Hüpffelder verwendet werden.
 
Übrigens: Demnächst werden unsere Kinder jeden Tag mit einem roten Teppich empfangen!
 
Wir sind dabei!
Weltkindertag in Wattenscheid
...und wünschen uns, dass Sie mit uns
und Schülerinnen und Schülern der Gertrudisschule
das 10. Wattenscheider Kinderfest feiern!
 
Weltkindertag in Wattenscheid
 
Eine reiche Ausbeute für unsere Piratenmaus Trudi!
Sportaktionstag Urkunden
Aber wie gewonnen, so zerronnen: Trudi musste den Schatz wieder abgeben, denn bevor uns die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen verließen, erhielten sie natürlich die ihnen rechtmäßig zustehenden Sportabzeichen in Silber und Bronze. Zwölf Abzeichen wurden dieses Mal errungen und vielleicht werden es ja noch mehr? Denn für die jungen SportlerInnen, denen noch Einzelleistungen fehlen, besteht bis zum Ende des Jahres die Möglichkeit, die Leistungen nachzuholen. Also raus aus dem Sofa und ab zum Training auf den Sportplatz! 😉
 
 
Gertrudisschule Bochum Wattenscheid, Tel 0 23 27 / 22 92 73, E-Mail: gertrudisschule@gmx.de   Kontakt - Impressum - Datenschutz