Bildung und Gesundheit

NEWS-ARCHIV

Verabschiedung von unserer Schulleiterin Frau Burkhardt
Abschied von Frau Burkhardt

Nach vielen Jahren an unserer Schule wird Frau Burkhardt nun unser „Schulschiff“ verlassen und in den Ruhestand gehen.
 
Am Vormittag des 12. Juni kamen Vertreter der Stadt und des Schulamtes, ehemalige Kollegiumsmitglieder und Schulleitungen der Nachbarschulen, Förderverein- und Schulpflegschaftsvorsitzende, viele weitere geladene Gäste und natürlich die Schülerinnen und Schüler und Lehrer der Gertrudisschule zusammen und feierten zum Abschied gemeinsam ein großes Fest.
In der wunderbar geschmückten Turnhalle wurde ein sorgfältig vorbereitetes Programm dargeboten, das mehr als nur einen Höhepunkt zu bieten hatte. Zum Ehrenplatz ganz vorne wurde Frau Burkhardt zunächst wortwörtlich mit Händen getragen. Von dort aus konnte sie den zahlreichen und gut einstudierten Darbietungen der Schülerinnen und Schülern der Schule bestens folgen. Unter anderem wurde ein kleines Singspiel mit niedlichen Tiermasken gezeigt, eine Tanzgruppe motivierte auch etliche unter den jüngeren Zuschauerinnen zum Mitmachen und eine Streetdance-Gruppe zeigte erstaunliche Leistungen.
Aber auch die Lehrerinnen und Lehrer der Gertrudisschule hatten sich etwas ganz besonderes überlegt und unterhielten die Anwesenden mit einem witzigen, selbstgedichteten Lied über die wohl nicht ganz einfache Frage, was man einer scheidenden Schulleiterin wohl Sinnreiches zum Abschied schenken könne.
Es gab auch nachdenkliche und sehr feierliche Momente. Die Rede des Schulamtsdirektors Herr Heck ließ auch die Kleinsten unter den Schulkindern aufhorchen und enthielt ebenso wie die Worte des Bezirksbürgermeisters von Wattenscheid Herr Molszich herzliche Worte des Abschieds.
Eine weitere große überraschung war eine unglaublich detailgetreue Torte, an deren Entstehung unser Hausmeisterehepaar Brandsmöller ganz gewiss beteiligt war.
 
Zum Abschluss des Festaktes sangen Schülerinnen und Schüler ein Abschiedslied mit dem irischen Segenswunsch: Bis wir uns Wiedersehen halte Gott dich fest in seiner Hand!
 

Bilder von der Abschiedsfeier  und   Ein kleiner fotografischer Rückblick
 
Unsere Chefin, die Sabine,
hat vom Stress die Nase voll.
Irgendwann kam ihr der Einfall,
Rente kriegen wäre toll.
(eigentlich ja „Pension“)
weiter...
 
Sommer in der Vorstadtstraße
Sommerfest 2015
Unser Sommerfest am 12. Juni hatte ein ganz besonders vielfältiges Angebot.
Zunächst gab es eine offizielle Abschiedsfeier für unsere Schulleiterin Frau Burkhardt. (s.o.) Anschließend wurde unter der strahlenden Junisonne der Schulhof in der Vorstadtstraße zu einem Ort der Herausforderungen. Aufgeregt liefen die jungen Besucherinnen und Besucher von einem Stand zum nächsten um mit Geschick, Geduld, Strategie und Bewegungsvermögen die unterschiedlichsten Aufgaben eines Spielparcours zu bewältigen. Natürlich motivierte auch die Aussicht auf einen tollen Gewinn aus den bunten Belohnungskästen vor allem bei den als Zweikampf angelegten Spielideen vollen Einsatz zu leisten.
 
Derweil ließen es die Erwachsenen etwas ruhiger angehen. Auf dem vorderen Teil des Schulgeländes konnten dank Elternspenden und dem Einsatz unseres Fördervereins leckere Speisen und Getränke in großer Vielfalt angeboten werden. Extra aufgestellte Tische und Bänke luden zum geselligen Beisammensein ein. Ebenso konnte im Schatten der großen Bäume auf dem hinteren Schulhof gemütlich geplauscht werden. Manches Gespräch wird sich dabei bestimmt um das große Thema dieses Tages gedreht haben: Unsere Kapitänin verlässt das Schiff. Wir wissen nun: Sie verließ es mit einem bunten, fröhlichen und friedvollen Fest!
Bilder von unserem Sommerfest
 
Abschied beim Rucksack-Projekt
Am 17. Juli fand das Abschlussfest unseres interkulturellen Rucksack-Projekts statt. Unter reger Anteilnahme der lokalen Medien trafen sich an diesem Mittwoch die teilnehmenden Kinder mit ihren Müttern, die Unterrichtenden sowie unsere Schulleitung ein letztes Mal in diesem Schuljahr.
Das Rucksack-Projekt entstand in Zusammenarbeit mit dem Kommunalen Integrationszentrum Bochum (KiBo) und stand ganz im Zeichen der Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Grundschule. Themen des Sachunterrichts wurden von Frau Senel Özdemir (KiBo) mit den Müttern und später auch mit den Kindern bearbeitet. Zu Hause konnten die Mütter und ihre Kinder dann gemeinsam am Gelernten weiterarbeiten. Unterstützt wurde dieser Prozess durch den DaZ-Unterricht von Frau Salomon-Repkewitz, unserer Integrationslehrerin an der Gertrudisschule.
Mehr über dieses Erfolg versprechende Konzept finden Sie auf dieser Internetseite unter Schwerpunkt Integration.
 
Bilder von der Abschlussveranstaltung
 
Eine Forscherwerkstatt entsteht
Zur Zeit richten wir an unserer Gertrudisschule eine Forscherwerkstatt ein. Die ansprechende und impulsgebende Umgebung soll unsere Schülerinnen und Schüler ermutigen, selbständig auf Entdeckungsreise zu gehen und ihr Wissen im naturwissenschaftlichen Bereichen zu erweitern. Angeboten wird ein breites Themenspektrum: Pflanzenkunde wird ebenso wie zum Beispiel unser Planetensystem anschaulich und kinngerecht präsentiert - begleitet übrigens von einer ziemlich klugen und offensichtlich sehr neugierigen Ameise.
Von einem guten Zwischenstand bei der Entwicklung dieses Projektes überzeugte sich Herr Dr. Hahn als „Abgesandter“ des Sponsors Rotary Club nun Anfang Juni persönlich.
Wir freuen uns sehr über die Verwirklichung dieses Projektes!
Bilder aus der Forscherwerkstatt
 
Unter wilden Tieren
Sonnenschein und gute Laune waren ständige Begleiter beim Tagesausflug der 1. Klassen in den Tierpark Bochum.
Ende Mai konnte dieser Ausflug mit Unterstützung der Sparkasse Bochum unternommen werden. Nach einer Führung durch die spannende Tierwelt konnten die Erstklässler den Zoo auf eigene Faust erkunden, den Spielplatz besuchen und eine wohlverdiente Pause einlegen. Zum Abschluss besuchten die Schülerinnen und Schüler noch den großen Spielplatz im Stadtpark.
Rundum ein Ausflug, der von Groß und Klein genossen wurde!
Bildergalerie vom Tierparkbesuch
 
Trudis Sinneswand
In diesem Schuljahr gestaltete die Künstlerin Katharina Bock gemeinsam mit Kindern unserer Schule eine Sinnes- und Aktivitätenwand. Unter dem Motto „Kleine Maus auf großer Reise“ wurde zunächst ausgiebig geplant und skizziert. Anschließend ging es an die Bearbeitung der von Frau Bock nach den Skizzen vorbereiteten Sinneswand, denn die Formen in der Holzwand mussten ebenso wie die zusätzlichen Holzelemente nicht nur ausgesägt, sondern anschließend auch mit Feilen bearbeitet werden, damit die Ränder glatt und ohne Späne sind.
Weitere Bilder von der Arbeit an der Sinneswand
 
Auch wir lernen gemeinsam!
Lehrerkollegium der Gertrudisschule 2015
Unser Lehrerkollegium am Pädagogischen Tag Anfang Juni 2015

 
Fußballturniere der Grundschulen in Bochum
Hart gekämpft haben unsere Fußballmannschaften auf den diesjährigen Bochumer Grundschulturnieren. Am 24. April fand das traditionelle Fußballturnier der Matthias-Claudius-Grundschule in Bochum Weitmar statt. Trotz des unermüdlichen Einsatzes der Schüler des 4. Jahrgangs, der immerhin zu zwei unentschiedenen Spielergebnissen führte, schied unser Team leider bereits in der Vorrunde aus.
Unsere Fußballmannschaft des 3. Jahrgangs hat Ende April am GrundschulCup des VfL-Bochum teilgenommen. Das stimmungsvolle Turnier fand auf dem Gelände des VfL statt. Ein gewonnenes Spiel und zwei unentschiedene Spiele führten letztlich zu einem respektablen 8. Platz.
 
Gut behütet in der Klasse 4a
Hutwerkstatt in der 4a
Die vierte Klasse führte unter Anleitung von Frau Knopp einen großen Hut-Workshop durch und hat sich dabei intensiv mit den vielfältigen Formen der Kopfbedeckung auseinandergesetzt.
Zuerst einmal wurde über die verschiedenen Funktionen von Hüten, Mützen, Kappen und Helmen nachgedacht. Dabei stellte sich heraus, dass Hüte & Co. viel mehr zu bieten haben als ihre äußerliche Form, die sich schnell auf „ein buntes Stück Stoff auf dem Kopf“ reduzieren ließe. Wenn man nur ein wenig weiterschaut, erkennt ihre wichtigste Bestimmung: das Behüten und Beschützen des Trägers, zum Beispiel vor Regen, Sonne, Wind, Erschütterungen und kalten Ohren. Eben dieser Schutz-Aspekt ist bei dem bevorstehenden Wechsel auf die weiterführende Schule für die Viertklässler besonders interessant. Denn mit einer selbstgestalteten Kopfbedeckung kann man sich nicht nur vor Unwägbarkeiten schützen, sondern auch den persönlichen Wünschen Ausdruck verleihen.
Im nächsten Schritt wurden Skizzen der zu fertigenden Hüte erstellt und eine Grundform erbastelt. In einem Trainingsparcour konnten sich alle schon mal die Basisfähigkeiten aneignen und sich anschließend mit voller Begeisterung an die Umsetzung der „Zukunftshüte- und kappen“ machen.
Die fertigen Meisterwerke können nun in einer Modenschau beim Abschlussfest bewundert werden. In diesem Sinne „Vorhang auf für eine gut behütete Zukunft!“
Bilder aus der Hutwerkstatt
 
Lernen und Bewegen im Grugapark
Ende April unternahmen zwei erste Klassen einen Ausflug in den Grugapark. Dort angekommen wurden zunächst Übungen zur Teambildung durchgeführt: Die Kinder liefen zur Vertrauensstärkung unter anderem blind an einem Seil entlang. Aufgeregt ging es beim Stöckerlauf zu: Stöcker mussten in eine genaue Reihenfolge so schnell und ordentlich wie möglich aufgestellt werden. Dabei galt es keine Zeit zu verlieren und trotzdem so sorgfältig wie möglich zu sein!
Anschließend ging es in das Naturkundehaus mit den ausgestopften Tieren. Fuchs, Adler und Waschbär wurden hier mit ihren Eigenarten und Besonderheiten genauestens besprochen.
Natürlich durfte auch das freie Spielen beim Ausflug nicht fehlen und so besuchten die Schülerinnen und Schüler abschließend noch den Spielplatz.
Für einige Kinder gab es übrigens noch einen weiteren aufregenden Tagespunkt: die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln! Aber auch das hat bestens geklappt, so dass alle schließlich wohlbehalten wieder in Wattenscheid ankamen.
Weitere Bilder aus dem Gruga-Park
 
Erfolg mit dem Fightcamp Bochum

 
Gemeinsam lernen und lachen
An der Gertrudisschule wird das Projekt "Rucksack-Schule" gemeinsam mit dem Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Bochum (KIBO) durchgeführt. In diesem Rahmen trafen sich in diesem Frühjahr Mütter mit Kindern und Schülerinnen und Schüler unserer Klasse 1d zum Frühstücksbrunch. Die Mütter bereiteten im Vorfeld die Frühstücksleckereien zu, die dann zusammen verspeist wurden.
Anschließend guckten Groß und Klein den Film "Almanca". So macht gemeinsames Lernen noch mehr Spaß!
Bildergalerie von der Veranstaltung
 
Kontakte knüpfen beim Frühstückskaffee
Auch in diesem Schuljahr bieten wir wieder ein Elterncafe für die Angehörigen unserer Schülerinnen und Schüler an. Zu unserer Freude kamen bereits beim 1. Elterncafe in diesem Jahr ca 25 Mütter und Väter, die bei einem gesunden Frühstück ins Plaudern kamen und so neue Kontakte knüpfen konnten. Bei dieser Gelegenheit war es natürlich auch möglich, auf ganz "kurzem Weg" Wünsche der Eltern entgegen zu nehmen und - soweit möglich - zeitnah zu erfüllen.
Bildergalerie Elterncafe
 
An dieser Stelle möchten wir ebenfalls darauf hinweisen, dass der Herkunftsunterricht in Arabisch an unserer Schule leider nicht stattfinden kann, da nicht genügend Kinder angemeldet wurden.
 
Unterrichtsgang ins Planetarium
Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen unternahmen einen Ausflug ins Planetarium. In der einstündigen Vorführung ging es mit Hilfe eines supersschnellen Raumkreuzers einmal durch unsere Galaxie. Gestartet von der Erde in Richtung Sonne flogen die Weltraumbesucher an den Planeten Mars, Venur und Merkur vorbei. Ein kleiner Abstecher zur Sonne und dann ab durch die Weiten zu den Riesenplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun. Die Vorführung ergänzte die Sachkunde-Unterrichtsreihe „Faszination Weltall“ perfekt.
Abschließend gab es noch einen Besuch auf einem großen Spielplatz in Wattenscheid, um den „Hummeln im Hintern“ nach dem langen Sitzen ein wenig Ruhe zu verschaffen.
Gekostet hat der Ausflug übrigens nur die Fahrtkosten, die aus der Klassenkasse gedeckt wurden, denn der Einlass wurde bei der Verkehrssicherheitsmeile Bochum gewonnen!
Bildergalerie Planetariumsbesuch
 
DRK Rettungsfähigkeit Kurs 1
Durch einen Erlass vom November letzten Jahres wurden neue Regeln für Lehrer und Betreuer in Kraft gesetzt, die besondere Auswirkungen auf den Einsatz von Lehrern beim Schwimmunterricht haben. So kam es, dass sechs Lehrkräfte einen Tag die Seite wechselten und in die Rolle von Schülern schlüpften um an der Fortbildung zur Erhaltung der Rettungsschwimmfähigkeit bei der Wasserwacht des DRK KV Witten zu besuchen. Drei Stunden Praxis gefolgt von drei Stunden Theorie zur „kleinen“ und „großen“ Rettungsschimmfähigkeit umfassten unter anderem das Retten eines Ertrinkenden, Abschlepp- und Befreiungstechniken, an Land bringen, Einleitung bzw Durchführung der ersten Hilfe und die Handhabung verschiedener Rettungsgeräte und Hilfsmittel.
So umfassend vorbereitet ist der Schwimmunterricht - nun auch unter den neuen Gesichtspunkten - vorschriftssgemäß durchführbar.
Bilder vom Kurs
 
Fachtagung Bildung und Gesundheit
Mitte März fand die Fachtagung zum Landesprogram „Bildung und Gesundheit“ in der Jahrhunderthalle in Bochum statt, an der unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Knopp teilgenommen hat. Es gab viel zu sehen und für die eigenen schulischen Projekte „mitzunehmen“. Sowohl im Vortragsprogramm als auch im Workshopbereich ließen sich sehr interessante Persepktiven und Herangehensweisen entdecken. Wer gerne noch mehr Anregungen mitnehmen wollte, konnte auf dem „Markt der Möglichkeiten“ und der „Ideenmeile“ einiges entdecken und sich mit anderen Teilnehmern austauschen. Viele tolle Denkanstöße und Tipps hinterließen am Tagesende das gute Gefühl, schon auf einem guten Weg in Richtung "Gesunde Schule" zu sein und nun noch mehr gute Ideen in petto haben.
Bilder von der Fachtagung
 
Für den Fall eines Feuers: gewappnet!
Alle Mitglieder unseres Schulteams fanden sich an der Hauptfeuerwache der Stadt Bochum ein und erfuhren von Herrn Hüser lebenswichtiges zu Theorie und Praxis des Brandschutzes: zu den Gefahren eines Brandes, angemessenem Verhalten im Brandfall und den richtigen Einsatz von Feuerlöschern bzw. Feuerlöscheinrichtungen.
Die Unterweisung ist gemäß der Brandschutzordnung der Stadt Bochum Pflicht für alle Mitglieder des Schulteams und in einem Abstand von 3 bis 5 Jahren immer wieder aufzufrischen. So lebenswichtig sie für den Notfall ist, so spannend ist sie in der Durchführung, wie man an den Bildern von der Kollegiumsfortbildung sehen kann!
 
Hasenohren in frischem Grün
Wie man Hasenohren zum Wachsen bringt, lernte die Klasse 4a pünktlich vor den Ostertagen. Hübsch als Osterhasenköpfe hergerichtete Dosen wurden mit Erde gefüllt und mit jeweils zwei Möhrenstrünken bepflanzt. Nun ist abzuwarten. Regelmäßiges Gießen und viel Sonne werden hoffentlich viele grüne Hasenohren sprießen lassen. Wir sind gespannt!
Bilder vom Hasenohrenpflanzen
 
Sonnenfinsternis für Nicht-Hingucker
Die Betrachtung einer Sonnenfinsternis ist für das bloße Auge sehr gefährlich. Aber eine Sonnenfinsternis ist auch eine spannende und lehrreiche Angelegenheit. So haben wir das Himmelsspektakel am 20. März 2015 zum Anlass genommen, uns eine ganz besondere Aktion auszudenken. Durch das Angebot einer Sternwarte, die Sonnenfinsternis live und "augenlichtsicher" per Video zu übertragen, konnten wir den Kindern ermöglichen, über eine Beamerinstallation jeweils klassenweise einen Teil der Verdunkelung mitzuerleben.
Bilder vom gemeinsamen Sonnenfinsterniserlebnis
 
 
Erfolgreicher Abschluss des Schwimmunterrichts
Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a konnten zum Ende des ersten Schulhalbjahres ihre Urkunden über die bestandene Seepferdchenprüfung von unserer Schulleiterin Frau Burkhardt entgegen nehmen.
Unter gemeinsamer, fachkundlicher Anleitung unserer Diplomsportlehrerin Frau Ulrich und Herrn Wiebusch als qualifiziertem Schwimmausbilder haben die Kinder damit erfolgreich ihre langjährige Schwimmausbildung zu Ende gebracht.
In vier von fünf Halbjahren in den Jahrgängen 2 bis 4 wird Schimmunterricht mit dem Ziel erteilt, dass alle Kinder mit dem Abschluss des 1. Halbjahres der 4. Klasse Schwimmen können.
Gratulation!
 
Rund und b u n t
Rund und bunt, freundlich, leuchtend und beschwingt - ebenso wie die Werke der Künstlerin Niki de Saint Phalle wirken die Namenszüge der Kinder aus der Klasse 4a in ihren neuen kreativen Arbeiten.
Das von Frau Knopp als neue Klassenleitung durchgeführte Kunstprojekt war ein durch tolle Ergebnisse beflügelnder Einstieg in ein fröhliches und freundliches zukünftiges Miteinander.
Weitere Bilder vom Kunstprojekt
 
SkateSchool 2015
Wie in jedem Jahr haben wir auch 2015 unseren Schülern der 3. und 4. Klassen die Teilnahme an der Veranstaltung Skate-at-School ermöglicht. Ruhig und methodisch angeleitet erlebten viele der jungen Teilnehmer zum ersten Mal das zunächst noch recht wackelige Vergnügen der Bewegung auf acht Rollen. Damit nicht gleich Blessuren die Freude trüben, wurden Bewegungsabläufe und Gleichgewicht zunächst einmal beim vorsichtigen Rollen über dünne Sportmatten ausprobiert. Auch bei den anschließenden Übungen wurde viel Wert auf Sicherheit gelegt. Dazu gehörte sowohl das sorgfältige Anlegen der vollständigen Schutzausrüstung als auch ausgiebiges Üben von Fallen und Aufstehen.
Mit Mut und Begeisterung absolvierten die Schülerinnen und Schüler diese und andere Aufgaben. Das unermüdliche Trainieren der neuen Bewegungsabläufe führte bereits in kürzester Zeit zu ersten Erfolgen. Spielerisch konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegen Ende der Veranstaltung beim Limbo (Unterfahren eines immer tiefer gehaltenen Seils) zeigen, wie viel sie bereits erlernt haben.
Bilder aus der SkateSchool
 
G E S U N D H E I T S W O C H E   2 0 1 5
In der vergangenen Woche haben wir uns Themen rund um die Gesundheit zugewandt und auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen viel Neues erfahren. Am Dienstag begannen die Klassen 1 bis 4 ihre Stationsarbeiten an den unterschiedlichen Themenfeldern. Methodisch und inhaltlich waren diese sehr breit gefächert und beleuchteten "Gesundheit" nicht nur hinsichtlich unserer Ess- und Bewegungsgewohnheiten, sondern beschäftigten sich unter anderem mit Aspekten der emotionalen Gesundheit, Erster Hilfe, Konzentrationstraining, einem Parcours der Sinne und Zahnpflege. Eine gute Mischung aus Bewährtem und Neuem sorgte für das richtige Maß an Spannung bzw. Entspannung. Denn nur wer sich viel bewegt und seinen Körper und seine Kreativität benutzen kann, kann sich optimal weiter entwickeln. Deswegen gab es nicht nur Angebote, die zu Neuem ermutigen, sondern auch Präventions-Workshops, in denen die Schülerinnen und Schüler über übermäßigen Medienkonsum, Hygienemaßnahmen und Sozialverhalten aufgeklärt wurden.
 
Vielen Dank an die Kooperationspartner, die dieses vielfältige Angebot ermöglicht haben! Wir hatten eine tolle Woche!

Bilder von den verschiedenen Aktivitäten
 
Pädagogischer Tag zum Thema Gesundheit
Am ersten Tag der Gesundheitswoche hieß es zuerst einmal für die Lehrer die Schulbank drücken - naja, fast, denn ganz so ging es nicht zu am Pädagogischen Tag. Mit einem gemeinsamen gesunden Frühstück startete Kollegium in einen Fortbildungstag, dessen Focus nicht nur auf Themen wie Gesundheit in Unterricht und Schule lagen, sondern sich auch mit der Erhaltung der Lehrergesundheit beschäftigte. So sind wird der gesunden Ernährung, dem sinnvollen und schonenden Stimmeinsatz, Entspannungstechniken und im Rahmen des Besuchs der Phänomania - dem Erfahrungsfeld der Sinne als außerschulischem Lernort - dem Lernen mit Kopf, Herz, Hand und allen Sinnen am eigenen Leib auf den Grund gegangen.
Bilder von der Fortbildung
 
Versunkene Landschaft als verlorener Garten
Die Klassen des ersten Jahrgangs haben eine fantastische Unterwasserwelt gebastelt.
Weitere Bilder der versunkenen Landschaft
 
Sportliche Erfolge im Kampfsport
Im Rahmen ihres Trainings beim Fightcamp Bochum e.V. haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule hervorragende Leistungen bei Kampfsportturnieren der Region erzielen können.
Bei der Wushu Landesmeisterschaft NRW 2015 errang Lina Lostert den Landesmeistertitel. Eine ebenfalls sehr gute Leistung zeigte Bedirhan Cetintas, der als Vize Landesmeister den 2. Platz belegte.
Auf der Deutschen Meisterschaft in Recklinghausen starteten Schülerinnen und Schüler in den Kategorien Formlauf, Kampf und Bruchtest (Kick Boxen, Jiu Jitsu). Leonard Balkan erreichte den 1. Platz beim Kampf und den 2. Platz beim Bruchtest. Joel Balkan erreichte den 2. Platz beim Formlauf, Leandro -Marlon Scheffler den 1. Platz beim Kampf und den 3. Platz beim Formlauf, Leon Seidel erreichte den 1. Platz beim Formlauf.
 
Wir freuen uns über eure Erfolge und gratulieren!
Bilder von den Veranstaltungen
 
Wattsche Helau!
Ein fröhliches und lustig anzuschauendes Volk feierte am Freitag vor Rosenmontag in unsere Schule den diesjährigen Karneval. Wie in jedem Jahr waren zahlreiche Herrschaften in kostbaren Gewändern unterwegs. Etliche Gestalten verfügten über Superkräfte und streiften wie zahlreiche gute und böse Märchenfiguren durch die Gänge und Klassen unserer Schule.
In den Klassen wurde kräftig gefeiert und gespielt. Vereinzelt wurden sogar furchtbar ungesunde Süßigkeiten gesichtet, die bis Aschermittwoch noch dringend vernichtet werden mussten.
Anschließend ging es gemeinsam in einer riesigen Polonaise durch unserer Schule, hinaus auf den Schulhof, auf dem weitere süße Überraschungen das bunte Treiben auf die Spitze trieb.
Bilder von den Karnevalisten
 
New Year's greeting
Die Klassen 3a und 3c haben vor den Weihnachtsferien im Englischunterricht Weihnachtskarten geschrieben und schön gestaltet. Bestimmt waren die in Englisch verfassten Grüße an eine Schulklasse der Bochumer Partnerstadt Sheffield. Mitte Januar erhielten wir die Antwortkarten aus Großbritannien mit Namen und Alter der Schülerinnen und Schüler samt auf Deutsch formulierten Neujahrswünschen.
Wir freuen uns auf einen regen weiteren Austausch!

 
Besuch in der Stadtbücherei
Auch in diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Ersten Klassen die Stadtbücherei Bochum besucht. Es durfte ausgiebig gestöbert und in aller Ruhe lesenswerte "Schätze" entdeckt werden.
Natürlich gab es auch dieses Mal eine bebilderte Geschichte für alle als Höhepunkt des Besuchs und zum Abschluss bekam jedes Kind ein Buch geschenkt. Nun können die Eltern für ihre Kinder die Stadtbücherei als Ort des Lernens und Entdeckens weiter erschließen und jetzt einen kostenlosen Büchereiausweis beantragen.
Zur Bildergalerie
 
Sicher im Wasser
Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a legten im Rahmen des Schwimmunterrichts die Seepferdchen-Prüfung ab.
 
Tablets in der Schule
Drei spannende Wochen stehen den Schülerinnen und Schülern der 2. und 3. Klasse bevor. Sie dürfen an einer Erprobungsphase mit Tablets im Unterricht teilnehmen.
Dafür wurde jedem Kind von der holländischen Firma „Snappet“ ein eigenes Lerntablet zur Verfügung gestellt. Auf diesem Lerncomputer können die Kinder nun selbstständig und in ihrem eigenen Tempo Inhalte des Deutsch- und Mathematikunterrichts üben und vertiefen. Die Lehrerin kann in einer Übersicht immer mitverfolgen, wo und an was die Kinder gerade arbeiten und auch, welche Schwierigkeiten evtl. auftauchen. Damit bekommt sie eine gute Rückmeldung über die Arbeit der Kinder und kann gezielt Hilfestellung leisten. Diese neue Art der Methodik, Sicherung- und Übungsaufgaben fasziniert jeden Schüler ausnahmelos.
Bilder aus der Klasse
 
Aktivitäten zum Buchstaben N
Die erste Klasse hat sich - unter Leitung ihres Klassenlehrers Herrn König - daran gemacht, weitere Buchstaben zu entdecken. An verschiedenen Stationen konnten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Eigenschaften des Buchstaben „N“ ausprobieren und sich sein Aussehen, seinen Klang und seine besondere Form zu eigen machen. Es durfte geprickelt, mit bunter Kreide an der Tafel nachgefahren, in den Sand geschrieben und ein riesiges auf dem Boden liegendes „N“ abgelaufen werden.
Bei so vielen Eindrücken, geht der Buchstabe leicht von der Hand. So kann schon bald ein neuer Buchstabenfreund zum „N“ dazustoßen. Wir freuen uns schon.
Bilder von den Übungen
 
Vorbereitung auf einen festlichen Weihnachtsgottesdienst
Die Gertrudisschule lädt zum Abschluss des Jahres 2014 zu einem festlichen Weihnachtsgottesdienst ein. Als Höhepunkt beim Besuch der Friedenskirche ist auch in diesem Jahr das Krippenspiel der Schulkinder geplant. Die Lieder und Texte wurden schon seit Wochen immer wieder geübt. Mit dieser guten Vorbereitung lies sich schon bei der ersten Probe in der Kirche am Montag erkennen, was für ein Vergnügen es sein wird, Maria und Josef, den Engeln und Heiligen Drei Königen, den Angehörigen des Hofstaates, den Schafen und Hirten (natürlich samt Hirtenhund), den wilden Tieren und reich geschmückten Trommlern zuzusehen und zuzuhören.
 
Der Gottesdienst beginnt um 11.00 Uhr und alle Angehörige, Freunde und Bekannte sind herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam den Weihnachtsgottesdienst zu feiern.
Bilder von der Probe
 
Backen für den Adventsmarkt der Möglichkeiten
Der diesjährige Weihnachtsmarkt der Möglichkeiten war ein Hit - wieder einmal! Denn sogar in benachbarten Städten wird man auf diesen besonderen Weihnachtsmarkt mittlerweile aufmerksam. In fröhlich-entspannter Stimmung und inmitten vieler schönen Buden war unser Angebot perfekt eingebettet: die Schülerinnen und Schüler der Gertrudisschule hatten Plätzchen ausgestochen und soweit vorbereitet, dass die interessierten Kinder sich ganz auf das Verzieren und Verschönern der kleinen Köstlichkeiten konzentrieren konnten. Wer fertig war mit Zuckerguß, Perlen, Glitzer und Streuseln konnte die Keks-Kunstwerke als Geschenk verpackt mitnehmen.
Die aktiven Erwachsene und Schüler hatten viel Spaß bei dieser gemeinsamen Aktion.
Bilder von der Aktion der Gertrudisschule
 
Lebendiger Adventskalender
Der Lebendige Adventskalender lädt alle Interessierten ein, in der Adventszeit ein Türchen mal auf eine ganz andere Weise zu öffnen.
Anfang Dezember versammelten sich Schülerinnen und Schüler mit ihren Angehörigen auf unserem Schulhof und erlebten das kleine Theaterstück "Der Nikolaus ohne Mütze", in dem der Nikolaus seine Mütze verloren hat. Viele möchten ihm mit einer anderen Mütze aushelfen, aber eine Kapitänsmütze, ein Turban oder eine Kochmütze scheinen doch nicht richtig passend für ihn zu sein. Da bringt ihm ein Engel zum Glück eine Mitra, mit der der Nikolaus ganz so aussieht, wie wir ihn kennen. Im Anschluss an diese kleine Aufführung wurde die Nikolausgeschichte vorgetragen, Nikolausgedichte aufgesagt und Lieder gesungen.
Für das leibliche Wohl war mit Kinderpunsch und selbstgebackenen Plätzchen der Kinder gesorgt.
 
Singen auf dem Weihnachtsmarkt
Auch dieses Jahr bereicherte der Gesang von Schülerinnen und Schülern der Gertrudisschule den Weihnachtsmarkt. Die Weihnachtslieder wurden am Stand des Lions-Clubs gesungen - ein kleines Dankeschön für die Unterstützung des Vereins bei Förderprojekten.
Hier zu sehen: Herr König und seine komplett weihnachtsmännisch bemützte Klasse 1a bei ihrem Auftritt.
 
Sonne, Mond und Sterne
Am 11. Dezember war St. Martinstag und der Laternenumzug startete wie immer in der Kirche. Dort hatten die unsere „Großen“ ein kleines St.Martinsspiel vorbereitet: Der heilige Martin verschenkt die Hälfte seines warmen Mantels an einen armen Bettler am Straßenrand, um ihn davor zu bewahren in der kalten Nacht zu erfrieren.
Im Anschluß an das Sankt Martinsspiel wurden noch einige Martins- und Laternenlieder als Einstimmung in der Kirche gesungen und dann durften die Laternen durch die Nacht getragen werden. Beim gemeinsamen Marsch durch die Wattenscheider Innenstadt bis auf das Schulgelände freuten sich alle über die vielen bunten, kreativ gestalteten Laternen, die das Dunkel erhellten. Vorne weg lief und spielte die Blaskapelle und sorgte damit für kräftige Unterstützung beim Singen. An der Schule hatten Förderverein und Feuerwehr alles schon bestens vorbereitet mit Essen und Trinken und alsbald auch einem wärmenden Feuer. Es war ein schöner, fast vorweihnachtlichen Abend.
Zur Bildergalerie
 
Dornröschen war ein schönes Kind...
Die diesjährige Aufführung des Puppentheaters Lille Kartofler drehte sich um den Märchenklassiker «Dornröschen»
Ungefähr eine Stunde lang verfolgten die Schülerinnen und Schüler gebannt wie die fast menschengroßen Puppen der Theatergruppe „Lille Karlofler“ auf der Bühne die Prinzessin, die böse Fee und natürlich den Prinzen zum Leben erweckten: Nachdem der die kleine Prinzessin mit dem Namen Dornröschen von den zwölf guten Feen reich beschenkt worden war, kam die nicht geladene dreizehnte Fee zornig hereingestürmt und belegte das Mädchen mit einem Fluch: In ihrem fünfzehnten Lebensjahr sollte sie sich an einer Spindel stechen und tot hinfallen. Eine der guten Feen konnte den Todesfluch ändern in einen hundertjährigen Schlaf. Allen Bemühungen zum Trotz, das Schicksal aufzuhalten, stach sich Dornröschen fünfzehn Jahre später an einer Spindel und fiel in tiefen Schlaf - und mit ihr das ganze Schloss. Der glückliche Ausgang des Märchens lässt vor allem Mädchenherzen höher schlagen: Ein Prinz trifft nach Ablauf der Hundert Jahre auf die um das Schloß gewucherte Dornenhecke, findet Dornröschen und erlöst sie aus ihrem Schlaf.
Die Stimmung während der Aufführung war grandios, sicherlich auch weil auch die Kinder in das Spiel mit einbezogen wurden und die Puppen auch mal halten durften.
Während die ersten beiden Klassen das Stück in deutscher Fassung sahen, erfreuten sich die dritten und vierten Jahrgänge an einer Aufführung in englischer Sprache.
Vielen Dank an die Theatergruppe für diesen schönen Vormittag!
Zur Bildergalerie
 
Dank an das Tanzstudio Gretzki
Unsere dritten und vierten Klassen möchten wir an den Umgang mit den Medien aktiv heranführen. Neben den elektronischen Medien ist es uns wichtig, dass die Schülerinnen und Schüler Tageszeitungen als Informationsquelle für Aktuelles und Wissenswertes aus der Region und darüber hinaus kennen lernen. Die Kinder finden täglich die neueste Ausgabe der Kinderseite in der Leseecke im Flur. Auch in den Pausen ist es ihnen möglich, aus der WAZ das Neueste zu erfahren und gegebenenfalls im anschließenden Unterricht mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu besprechen.
 
Wir freuen uns daher sehr, dass sich das Tanzstudio Gretzki bereit erklärt hat, weiterhin für ein Jahr ZEUS-Zeitungspate zu sein - diesmal sogar für zwei Patenschaften!
 
Neue Gardrobenschränke auf den Fluren der Gertrudisschule!
Unsere neuen Garderobenschränke In unseren Fluren stehen nun ganz neue Garderobenschränke - farblich entsprechend den Etagenfarben und brandschutzgeprüft. Die Schränke bestehen aus normaldicken Metallblechen und sind daher leicht zu öffnen und schließen, aber auch anfällig für Dellen und Schrammen. Wir hoffen, dass alle auf eine sorgsame Umgehensweise mit ihnen achten, damit wir lange Freude an der neuen Errungenschaft haben.
 
Wir danken der Stadt Bochum für diese sinnreiche Ergänzung unserers Schulinventars!

 
Gertrudis und Bogestra - ein gutes Team
Wir hatten Besuch von den Verkehrsbetrieben Bochum (Bogestra) und haben eine Lerneinheit zu richtigem Verhalten rund um den Bus durchgeführt. Die Kinder lernten, sich im Bus richtig zu verhalten. Angefangen bei der Information „Wo sitze ich, wenn ich alleine bin?“ über „Wie halte ich mich am besten fest?“ bis hin zu „Was mache ich, wenn ein Betrunkener sich neben mich setzt?“. Besonders die effektvolle Demonstration des gefährlichsten Sitzes im Bus (hintere Bank, Mitte) kam gut an, denn mit Hilfe eines Dummys, der bei der Vollbremsung durch den Bus fliegt, erhalten die Schülerinnen und Schüler einen ganz realistischen Eindruck davon, dass die „Lümmelbank“ vielleicht doch nicht der beste Platz im Bus ist. Auch das richtige Verhalten an einer Bushaltestelle während des Wartens wurde besprochen: man sollte immer zurück treten, wenn sich ein Bus nähert, denn beim Anfahren an die Haltestelle ragt die Vorderseite noch ein ganzes Stück über den Bordstein hinaus und könnte so zu nah stehende Personen verletzen.
Mit sehr vielen nützlichen Informationen und einem realistischen Eindruck der Busverhaltensweisen schloss die Veranstaltung. Vielen Dank an den Busfahrer der Bogestra, der sich für uns Zeit genommen hat und alles so anschaulich beschrieben hat!
 
Adventsmarkt der Möglichkeiten
Getreu dem Motto "Unter einem guten Stern" findet am letzten Wochenende im November, 29. und 30.11.2014, der fünfte Adventsmarkt der Möglichkeiten statt. Wir nehmen mit einer großen Plätzchen-Mitmachaktion teil und würden uns freuen, wenn viele vergnügte Menschen sich Zeit nehmen, um die Vorweihnachtszeit mit uns zu beginnen.
Der Adventsmarkt wird am Samstagmittag um 13.00 Uhr mit einem Gottesdienst in der Probsteikirche eröffnet, Sonntagmorgen gegen 10.30 Uhr werden die Stände eröffnet.
Alle sind herzlich eingeladen mitzumachen und natürlich kann man auch selbst einen Stand eröffnen.
PDF-Download des Flyers
 
Die Landtagspräsidentin in der Gertrudisschule
Wir hatten Besuch von der NRW-Landtagspräsidentin Carina Gödecke und es war toll. Es ist immer wieder erstaunlich wie viel große Politik in so einem kleinen Rahmen steckt. Zuerst gab es eine gut strukturierte Einführung in die Arbeit eines Landtages von Frau Dietsch. Danach hatten dann die gut vorbereiteten Schülerinnen und Schüler bei der Fragestunde in der Turnhalle Gelegenheit, alles los zu werden, was ihnen wichtig ist. Dabei zeigten die Fragen eine erfrischende Vielfalt aus fachlichen ("Kennen Sie Angela Merkel?") und konkreten Anliegen ("Warum tropfen die Rohre an der Turnhallendecke?"). Von politischen Kontroversen wie etwa G8 bzw. G9 bis zu konkreten Wünschen für die Schulhofgestaltung, die Themen variierten, kreisten aber immer wieder um die Frage: Wie funktioniert Politik?
In diesem Sinne war der Besuch ein voller Erfolg, denn alle Schülerinnen und Schüler wissen nun viel mehr über Gesetze und den Hergang einer politischen Entscheidung. auch wenn mit Sicherheit noch die ein oder andere Nuance noch nicht erfassbar ist, sind besonders diese grundlegenden Erfahrungen mit Demokratie wichtig, um später zu mündigen Bürgern heranzuwachsen.
Vielen Dank an Frau Gödecke und Frau Dietsch für diesen lehrreichen Vormittag!
Zu weiteren Bildern
 
Im Stadtgarten
Unsere Erstklässler unternahmen einen Ausflug in den Stadtgarten, um Materialien für ihre Baumposter zu sammeln. Blätter und Früchte von regionalen Laubbäumen wie Ahorn, Birke, Buche, Eiche, Haselnuss und Kastanie standen auf dem Programm. Die Kinder suchten eifrig und kamen mit viel "Beute" zur Schule zurück - na dann, gutes Basteln!
 
Für einen sicheren Schulweg
Für die Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen ist der Weg zur Schule noch ganz neu und aufregend. Damit alle Kinder sicher in ihren Klassen ankommen, werden sie zu Beginn ihres ersten Schuljahres von einem Polizisten über das richtige Verhalten im Straßenverkehr aufgeklärt. Und damit auch alles richtig verstanden wird, geht der Polizist persönlich mit den Kindern durch die Straßen unseres Viertels und weist auf besondere Gefahren und wichtige Verhaltensregeln besonders beim Überqueren von Straßen hin. Also aufgepasst und nachgemacht!
Bildergalerie Schulwegbegehung
 
Klassenfahrt der Klassen 4a, 4b und 4c nach Cuxhaven
"Cuxhaven wir kommen!" - so startete die gemeinsame Klassenfahrt der 4a, b und c am Montag. Fünf Tage konnten die Schülerinnen und Schüler die frische Seeluft genießen bevor es am Freitag wieder heimwärts ging. Dabei verging die Zeit wie im Flug, zwischen den vielen interessanten Aktivitäten blieb gar keine Zeit für Heimweh. Selbstverständlich gab es ine Piratentag - so nah am Meer ein Muss - mit Muschelketten, Piratenwissen, Morsezeichen, Schatzsuche und Stockbrot mit einem echten Pirat. Aber auch die Natur an der Nordsee wurde ausgiebig erkundet, beispielsweise mit einer Wattwanderung, einem Ausflug zu den Seehundbänken und einer Nachtwanderung. In der freien Zeit gab es so viel zu tun: kleine Krebse und Quallen entdecken, Sandburgen bauen, den Pumucklstrand erleben und Fußball oder Volleyball spielen.
Als krönenden Abschluss gab es am Donnerstag nach der Disco noch ein Feuerwerk bevor dann am anderen Morgen die Rückfahrt angetreten wurde. Am Freitag kehrten dann alle Abenteurer müde, gut gelaunt und mit den Taschen voller Muscheln zurück nach Hause.
Kleiner Eindruck von der Klassenfahrt
 
I-Dötzchen-Aktion des VFL Bochum
Die Spieler des VfL Bochum waren im September in Bochum unterwegs und haben auch die ersten Klassen unserer Schule besucht! Die Kinder haben Fragen an ihre Fußball-Helden stellen dürfen und sich über das Maskottchen Bobby Bolzer, die signierten Stundenpläne und besonders die Heimspiel-Freikarten gefreut.
Vielen Dank für die schöne Stunde und viel Glück für die Saison!
Bilder vom Besuch in den Klassen
 
Aktionen beim Weltkindertag 2014
Zum 6. Wattenscheider Kinderfest „Kinder – WAT´n sonst!!!“ im Rahmen des diesjährigen Weltkindertages nahmen unser Schulsozialarbeiter Herr Thelen und unsere Integrationslehrerin Frau Repkewitz-Salomon in Zusammenarbeit mit dem KIBO (Kommunales Integrationszentrum Bochum), vertreten durch Frau Aslan und Frau Özdemir, mit einem Stand im Stadtgarten teil.
Das „Ensemble Kunterbunt“ unter der Leitung von Herrn Raithel trat um 16.30 Uhr mit „WAT ein schöner Musik-Mix“ auf der Bühne auf.
Vorher besuchte eine Gruppe der OGS mit Herrn Wiebusch und Frau Repkewitz-Salomon den ökumenischen Gottesdienst in der Friedenskirche, wo unsere selbst hergestellten Ampelmännchen mit ausgewählten Kinderrechten ausgestellt wurden.
Da im nächsten Schuljahr die Sommerferien früher enden, werden wir mit Sicherheit mit weiteren Auftritten einiger Arbeitsgemeinschaften das Bühnenprogramm ergänzen können.
Bilder vom Weltkindertag
 
Spendenaktion für ein polnisches Tierheim
Unsere Spendenaktion „Komm mach mit!“ für den Verein „Heimatlose Pfoten“, der ein Tierheim in Ostroda, Polen, unterstützt, wurde am vergangenen Mittwoch zu einem schönen und erfolgreichen Ende geführt. Mit einer Fotovorführung von Transport und Ankunft der Sachspenden bedankten sich die Verantwortlichen und zeigten noch einmal deutlich wie willkommen die Leinen, Futternäpfe, Decken, Geschirre und Halsbänder im Tierheim waren. „Es ist schön, wenn die Kinder bei solchen Projekten erfahren, dass soziales Engagement auch ohne finanzielle Mittel möglich ist“, erzählte die Sonderpädagogin und Initiatorin Maren Dolereit.
Zur Erinnerung an diese großzügige Aktion erhielten wir ein tolles Bild des Künstlers Heinz Sevenich.
Auch in Zukunft möchten wir uns weiterhin der Unterstützung bedürftiger Tiere widmen und werden alle vier Jahre einen Großaufruf für Spenden starten.
 
Endlich auf Klassenfahrt!
Unser vierter Jahrgang ist auf Klassenfahrt. Fröhlich bei der Abfahrt sind sie wohlbehalten gestern gegen 13.00 Uhr in Cuxhaven angekommen.
Weiterhin viel Spaß euch allen!
 
Vielen Dank an den Spender!
Die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank West spendete allen Klassen des 1. Jahrgangs ein Vorlesebuch. So können unsere Schulanfänger bald von der kleinen Dampflok hören, von der Renate Hartwig in ihrem Kinderbuch erzählt.
Vielen Dank!

 
Neue Zeiten für die Hausaufgabenbetreuung und Lernzeit
Start der Hausaufgabenhilfe ist der 26. August 2014.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 
Kinder - WAT'n sonst!!!
Einladung zum Wattenscheider Kinderfest
 
 
Willkommen an unserer Schule!
Mit einem Gottesdienst zum Thema „Talente - seht her, was ich kann“ und einer anschließenden Einschulungsfeier in unserer Turnhalle begrüßten wir unsere diesjährigen neuen Erstklässler.
Mit einer kleinen Geschichte wurde der der Leitgedanke in den Gottesdienst hineingetragen: der kleine Elefant entdeckt zunächst, dass er ganz schön viele Dinge nicht kann um schließlich herauszufinden, dass er doch etwas ganz Tolles vermag - trompeten nämlich. Die neugierigen ABC-Schützen werden auch eine Menge Dinge noch nicht können, aber jeder von ihnen bringt jetzt schon etwas Einzigartiges und Schätzenswertes in die Gemeinschaft mit.
Nach dem Gottesdienst begrüßte zunächst die Schulleiterin und dann die Kinder der zweiten Klasse mit einer kleinen Aufführung die Schulanfänger und deren Eltern. Zusammen wurde darüber nachgedacht, was in eine Schultasche gehört (und welche Dinge eher nicht). Anschließend begann die von vielen Kindern heiß ersehnte erste Schulstunde. Während dessen konnten sich die Eltern bei Kaffee und Kuchen und warmen Sommerwetter auf dem Schulhof schon ein bisschen näher kennenlernen.
Wir wünschen allen Schulanfängern und ihren Eltern einen guten Start in ein fröhliches, spannendes und gelungenes Schuljahr! Bilder von der Einschulungsfeier
 
http://www.rc-webdesign-und-internet.de